Mähdrescher
+
Eine versteckte Eisenstange beschädigte das Mähwerk eines Landwirts (Symbolbild).

Polizei ermittelt nach Vorfall in Grub

Eisenfallen im Feld: Mähwerk stark beschädigt

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Eine heimtückische Falle stellte ein Unbekannter auf einem Feld bei Grub: Er versteckte Eisenteile, die jetzt beim Mähen großen Schaden anrichteten. Die Polizei ermittelt.

Valley - Eine Eisenstange und eine Baustahlmatte versteckte ein unbekannter Täter heimtückisch auf einer landwirtschaftlichen Nutzfläche bei Grub (Gemeinde Valley). Sein mutmaßlicher Plan ging leider auf.

Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Euro

Wie die Holzkirchner Polizei mitteilte, machte sich der arglose Landwirt am Freitag (14. August) daran, das Feld abzumähen. Prompt verfingen sich die landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen in den Metallfallen und wurden dabei stark beschädigt. Die Polizei schätzt die Reparaturkosten auf rund 5000 Euro. der Landwirt blieb unverletzt. In welchem Zusammenhang die Tat stehen könnte, teilte die Polizei nicht mit.

Nach Angaben des Landwirts muss der Täter die Eisenstange und die Baustahlmatte im Zeitraum vom 29. Juli bis 14. August auf dem Feld ausgebracht haben. Baustahlmatten sind Gitter aus verschweißten Stahlstäben, die zur Armierung von Betonflächen verwendet werden. Die Polizei Holzkirchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Nummer 08024/90740..

Ende Juli wurde im Landkreis Schweinfurt zwei Mähdrescher beschädigt

In der Region Miesbach ist es der erste gemeldete Fall dieser Art in jüngerer Zeit. Die perfide Masche, „Eisenfallen" auf Wiesen und Felder zu platzieren, ist aber nicht neu. Erst Ende Juli wurden in Gerolzhofen und in Sulzheim im Landkreis Schweinfurt fast zeitgleich zwei Mähdrescher durch Eisenstangen in Getreidefeldern beschädigt. Ähnliche Fälle in der Region Schweinfurt gab es bereits 2018, als Schrauben und andere Metallteile an Maisstauden befestigt worden waren. Der Sachschaden damals summierte sich auf mehrere zehntausend Euro. Zudem bestand immer die Gefahr, dass die Metallteile zu gefährlichen Geschossen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BRB will Lint-Mängel schnellstmöglich beseitigen
BRB will Lint-Mängel schnellstmöglich beseitigen
Endlich: Drei neue Jugendbeauftragte für Holzkirchen gefunden
Endlich: Drei neue Jugendbeauftragte für Holzkirchen gefunden
Corona: Zwei weitere Klassen in Quarantäne - Mehrere Infektionscluster
Corona: Zwei weitere Klassen in Quarantäne - Mehrere Infektionscluster
Große Windräder im Hofoldinger Forst: So gut standen die Chancen noch nie
Große Windräder im Hofoldinger Forst: So gut standen die Chancen noch nie

Kommentare