Runter geht’s: Mit einer Drehleiter holt die Feuerwehr den verletzten Bauarbeiter samt Trage vom Dach. foto: al
+
Runter geht’s: Mit einer Drehleiter holt die Feuerwehr den verletzten Bauarbeiter samt Trage vom Dach.

Am Fraunhofer-Institut

Feuerwehr holt verletzten Arbeiter von Dach

Valley - Ein verletzter Bauarbeiter auf einem Flachdach am Fraunhofer Institut in Oberlaindern hat am Dienstagnachmittag einen größeren Einsatz ausgelöst.

Wie Kreisbrandrat Anton Riblinger auf Anfrage erklärt, ging der Alarm gegen 14.08 Uhr. Da die Meldung „verunfallte Person in Höhe“ lautete, musste mit der Drehleiter auch gleich das Sprungpolster der Otterfinger angekarrt werden. „Daher waren auch so viele Feuerwehrler im Einsatz“, erklärt Riblinger. Gleich vier Feuerwehren - aus Valley, Holzkirchen, Otterfing und Hohendilching - sind mit insgesamt rund 40

Runter geht’s: Mit einer Drehleiter holt die Feuerwehr den verletzten Bauarbeiter samt Trage vom Dach.

Mann ausgerückt.

Doch vor Ort stellte sich alles etwas harmloser dar. Der Bauarbeiter hatte laut Martin Schima, Kommandant der Valleyer Wehr, plötzlich massive Probleme mit seinem Knie bekommen. „Aber es war kein Arbeitsunfall“, sagt er. Daher hat die Polizei den Vorfall nicht aufgenommen und kann keine Auskunft über Alter oder Wohnort des Patienten machen; auch die Feuerwehr weiß nicht Bescheid.

Sicher ist: Ein BRK-Notarzt fuhr mit hoch aufs Dach, um den Mann zu untersuchen. Um welche Verletzungen es sich genau handelt, sei bisher unklar. „Wir haben ihn dann auf eine Trage gelegt“, erzählt Schima. Dann ging’s mit der Drehleiter wieder nach unten. Nach einer dreiviertel Stunde war der Einsatz beendet. Das Sprungpolster blieb unbenutzt.

Kommandant Schima beklagt, dass die Baustelle, die im Innenbereich des Instituts lag, „schwer zugänglich“ war; zumal das gesamte Gelände recht verwinkelt ist. Mit einem ähnlichen Problem hatten die Einsatzkräfte zu kämpfen, als es Anfang März am Fraunhofer-Gelände in Oberlaindern brannte (wir berichteten).

mar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare