+
Ein Wilderer schlug vermutlich am Samstagabend im Bereich Grubmühle am Mangfallknie zu. (Symbolbild)

Im Bereich Grubmühle 

Schaurige Entdeckung: Unbekannter wildert Reh und lässt Tierreste zurück

  • schließen

Ein Wilderer schlug vermutlich am Samstagabend im Bereich Grubmühle am Mangfallknie zu. Laut Polizei erbeutete der Unbekannte ein junges Reh.  

Valley - Der Jagdpächter des Reviers bei  Grubmühle (Gemeinde Valley) machte am Sonntagnachmittag eine schaurige Entdeckung. Im Unterholz, unweit eines Schotterparkplatzes am Hang, lagen die Reste eines Schmalrehs, das von einem Fachmann gehäutet worden war.

Wie die Polizei mitteilt, geht der Jagdpächter davon aus, dass ein unbekannter Täter das etwa einjährige Reh gewildert, die „verwertbaren“ Teile mitgenommen und den Rest seiner Beute achtlos im Wald zurückgelassen hat.

Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall 

Unklar ist, ob der Wilderer das Reh tatsächlich erlegt hat oder ob er ein Verkehrsopfer „verwertet“ hat. Der Jagdpächter schätzt, dass das Reh am Samstagabend (12. Mai) zerlegt wurde. Die Holzkirchner Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Nummer 08024 / 90740.

Das könnte Sie auch interessieren: Reh rennt durch Beine von korpulenter Frau - wenige Sekunden später ist das Tier tot

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Kunststücke und acht Elefanten
Platznot, das war einmal. Die Otterfinger Schule hat im neuen Anbau Raum für die Zukunft gewonnen. Am Freitag wurde die Erweiterung festlich eingeweiht, im Beisein der …
Zwei Kunststücke und acht Elefanten
Wer macht denn sowas? Radl an der Grundschule aufgeschlitzt
Dieser Schultag nahm kein gutes Ende für mindestens vier Kindern oder Lehrer der Grundschule Holzkirchen. An ihren Fahrrädern haben sich unbekannte Rowdys vergangen.
Wer macht denn sowas? Radl an der Grundschule aufgeschlitzt
Heißer Sonntag in Warngau
Es brennt in Warngau, und warm wird‘s auch: Die Freiwillige Feuerwehr lädt am Sonntag zum großen Aktionstag ein und demonstriert Einsatzszenarien. Und die Gemeinde zeigt …
Heißer Sonntag in Warngau
64 Schüler warteten weinend auf die BOB - so reagiert der Bahn-Chef
„In diesem Zug ist für Sie kein Platz“ - diesen Satz hörten Schüler der Quirin-Regler-Grundschule jetzt zum wiederholten Male. Jetzt reagiert der BOB-Chef.
64 Schüler warteten weinend auf die BOB - so reagiert der Bahn-Chef

Kommentare