+
Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor

Helferkeis Asyl 

Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor

  • schließen

Die Aufgabe der Asylhelfer auch in der Gemeinde Valley hat sich verändert. Denn inzwischen sind sie Valleyer Bürger. Der Helferkreis will sich neu aufstellen.

Valley – „Es geht nicht mehr darum, wo man einkauft oder wie man zum Arzt kommt“, erläuterte Valleys Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (FWG) bei seinem regelmäßigen Asyl-Sachstandsbericht im Gemeinderat. Jetzt gehe es darum, anerkannte Asylbewerber einzugliedern. „Die Anerkannten sind Valleyer Bürger. Wir müssen uns fragen: Wie können wir sie integrieren?“

Vor diesem Hintergrund sei der Helferkreis dabei, sich neu aufzustellen. Am Mittwoch, 5. Juli, findet dazu ein offenes Treffen mit Vortrag beim Bartewirt statt (ab 19.30 Uhr). „Wäre schön, wenn viele kommen“, wünscht sich der Bürgermeister, „unser Helferkreis kann neue Kräfte gut brauchen.“

Derzeit sind in der Gemeinde 43 Asylbewerber gemeldet. Fast alle Bewohner der „Container-Villa“ in Kreuzstraße haben laut Bürgermeister mittlerweile ihre Asylbescheide. Einige bekamen eine Anerkennung – und sind damit dauerhaft bleibeberechtigt. Am 25. Mai zog eine siebenköpfige Familie aus Syrien nach Unterdarching. „Unser Dank gilt der Bauernfamilie, die das ermöglicht hat.“ Die Kinder sind drei bis 15 Jahre alt, die Mutter habe einen Deutschkurs belegt. „Der Vater versucht, eine Anerkennung als Arzt zu bekommen, um die Familie selbst ernähren zu können.“ Eine zweite syrische Familie ist in der „Container-Villa“ untergekommen.

Im Ramadam, der islamischen Fastenzeit, sei das Zusammenleben in der Unterkunft nicht einfach, berichtete der Rathauschef. Wer nur nach Einbruch der Dunkelheit essen dürfe, störe leicht einmal andere bei der Nachtruhe, die nicht fasten, aber schon einer Arbeit nachgehen und früh aufstehen müssen. „Bisher ging’s ohne Zwischenfälle ab“, berichtet der Rathauschef.  

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sautrogrennen: Mit ein, zwei Mass Weiherwasser intus
Das Sautrogrennen beim Hartpenninger Dorffest der Vereine war wieder ein feucht-fröhliches Spektakel. Neun Teams lieferten einen Wettstreit auf dem Dorfweiher. 
Sautrogrennen: Mit ein, zwei Mass Weiherwasser intus
Auffahrunfall: Zwei verletzte Männer
Zwei Männer sind am frühen Samstagmorgen bei einem Unfall auf der A 8 bei Weyarn verletzt worden. Der Sachschaden beträgt rund 16 000 Euro.
Auffahrunfall: Zwei verletzte Männer
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Unfallfahrer geht stiften
Nach einer stundenlangen Suche hat die Polizei am Samstag den Fahrer eines BMW gefunden. Der Mann war gegen einen Baum geprallt und unter Schock abgehauen.
Unfallfahrer geht stiften

Kommentare