+
Hier fahren bald keine Bagger mehr: die Kiesgrube in Grub schließt.

Nach fast 25 Jahren 

Kiesgrube in Grub schließt

Valley – Jahrelang hatte sie im Dorf immer wieder für Ärger gesorgt, jetzt läuft ihre Zeit ab: Die Kiesgrube im Norden von Grub wird geschlossen.

Die Kiesgrube in Grub schließt. Das berichtete Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (FWG) jetzt im Gemeinderat. 

Seit fast 25 Jahren wird nördlich von Grub nach Kies gegraben. Die Auflagen dabei wurden nicht immer eingehalten, beklagten Bürger des Dorfs, es wurden Haufen unerlaubt aufgeschüttet, der Zeitplan für die Rekultivierung nicht eingehalten. Vor rund fünf Jahren schritten die Behörden ein, überwachten fortan, was in der Kiesgrube vor sich ging, und machten den Weiterbetrieb von der Einhaltung aller Auflagen abhängig.

 Zuletzt lief der Betrieb dagegen offenbar in geordneten Bahnen: Bei unangekündigten Überprüfungen sei ein „erfreulich gepflegter Zustand“ festgestellt worden, hatte das Landratsamt als zuständige Aufsichtsbehörde der Gemeinde mitgeteilt. Und die Uhr tickt: „Der Abbau ist noch bis 30. Juni 2016 genehmigt“, berichtete Hallmannsecker. Für die Rekultivierung habe das Unternehmen Hafner Beton noch gut ein Jahr Zeit, bis 30. Juni 2017. Das Landratsamt überwache den Fortschritt weiterhin.

Von Katrin Hager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Hundebesitzer in Otterfing müssen wachsam sein: Am Dienstag waren an über 25 Stellen in Bergham Giftköder ausgelegt – und es gibt bereits ein Opfer zu beklagen. Offenbar …
Tierquäler legt mindestens 25 Giftköder im ganzen Ort - Hund schwer krank
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Eine Otterfingerin hat am Dienstag beim Gassi gehen in der Berghamerstraße in Otterfing eine schlimme Entdeckung gemacht. Die Polizei warnt Tierhalter, ermittelt und …
Achtung Hundehalter: Frau macht beim Gassi gehen schreckliche Entdeckung
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Auf Landesebene ringt die Politik um das Aus der Straßenausbaubeiträge. Bis  Klarheit herrscht, legt die Gemeinde Weyarn den Erlass einer solchen Satzung vorerst auf Eis.
Bis Landtag entscheidet: Ausbaubeiträge auf Eis gelegt
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten
40 Einsätze absolvierte die Warngauer Feuerwehr im vergangenen Jahr. Einer  bestand darin, bei einem Unfall die Wut von Autofahrern abzufedern.      
Neue Aufgabe: Wütende Autofahrer im Zaum halten

Kommentare