+
Graues Band mit Geräuschpotenzial: Entlang der Autobahn auf Höhe Mitterdarching (oben rechts) und Unterdarching (unten links) hoffen die Valleyer auf Lärmschutzwälle.

An der A8

Lärmschutz für Valley: Es läuft sehr zähflüssig

  • schließen

Beim Lärmschutz für Valley geht es weiter nur sehr zähflüssig voran. Es gibt aber auch positive Nachrichten.

Valley – Ziemlich genau zehn Jahre ist es her, als die Valleyer eine frohe Botschaft erhielten. Am 9. September 2009 teilten die Behörden mit, dass für einige Anwesen neben der Autobahn ein nachträglicher Lärmschutz angezeigt ist. Es folgte ein zähes Genehmigungsverfahren, das spät Fahrt aufnahm und jetzt vom Trinkwasserschutz in eine Warteschleife gezwungen wird. 

Dem Valleyer Gemeinderat bleibt derzeit nicht viel mehr, als Frust zu schieben – so wie in der jüngsten Sitzung, als Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (FW) von Nachfragen bei der Autobahndirektion Südbayern, beim Bundesverkehrsministerium und beim Innenministerium in München berichtete.

„Eine konkrete zeitliche Perspektive gibt es derzeit nicht“, zitierte Hallmannsecker aus den Schreiben. Das Planfeststellungsverfahren für die Lärmschutzwälle Mitterdarching (südlich der A 8) und Unterdarching (nördlich der A 8) läuft zwar seit 2016, hat aber mit dem Trinkwasserschutz, den die Stadtwerke München geltend machen, eine harte Nuss zu knacken. Parallel zur Lärmschutz-Nachrüstung plant die Autobahndirektion den achtstreifigen Ausbau, zudem stehen Brückensanierungen an. All dies muss Rücksicht nehmen auf die Schutzgebiete.

Einwände gegen Lärmschutz an A8

Mehrere Gutachten seien beauftragt, berichtete Hallsmannsecker. Geprüft werde sogar, eine ganze neue Autobahntrasse ins Auge zu fassen. „Dies wird mit allen Beteiligten abzustimmen sein“, zitierte der Rathauschef. „Die wollen ernsthaft die ganze Autobahn verlegen?“, fragte Richard Hillmeier (SPD) ungläubig. Die neuen Infos lassen für Bernhard Schäfer (FW) nur eine Deutung zu: „So schnell wird das nichts.“ Auf der Suche nach Optimismus hat Hallmannsecker wenigstens einen Satz in den Behördenschreiben gefunden: „Sie sind zuversichtlich, dass sie heuer ein Stück weiter kommen“, las er vor und rang sich ein Lächeln ab, „ist doch schon mal was.“

Am Donnerstag in Valley: Schüler (6) von Lkw angefahren.

Er wies aber auch darauf hin, dass gegen die Lärmschutzwälle auch rund 60 Einwendungen von Anliegern vorliegen – darunter gut 50 Bürger aus Unterlaindern, die fordern, dass ihr Dorf beim Lärmschutz berücksichtigt wird, obwohl kein Rechtsanspruch festgestellt wurde, und andere, die nicht bereit sind, Grund abzutreten, oder Schutzwände statt nur Wälle fordern.

Lärmschutz an A8: Geschwindigkeit in der Nacht reduziert

Ein kleiner Erfolg immerhin gelang der Gemeinde bereits: Die Höchstgeschwindigkeit in besagtem Abschnitt wurde nachts auf 100 km/h reduziert. „Das bringt auch was“, hat sich der Bürgermeister von Anliegern sagen lassen. Tagsüber wird über die Anzeigenbrücken zeitweise auf 120 km/h beschränkt. Hallmannsecker: „Das hängt auch vom Verkehrsfluss ab.“ 

Kommentar zu Wasserschutzzonen: Ein Neustart bietet Chancen.

Eine Verpflichtung, den ganzen Tag das Tempo zu drosseln, sieht die Autobahndirektion nicht. Denn der vor zehn Jahren gewährte Anspruch auf Lärmschutz resultiere aus den Überschreitungen der Nacht-Grenzwerte, so der Bürgermeister. Tagsüber seien die Grenzwerte deutlich höher.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu geringer Abstand: 10.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß
Weil er zu wenig Abstand gehalten hatte, fuhr ein Fischbachauer mit seinem Pkw auf das vor ihm fahrende Auto auf. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Zu geringer Abstand: 10.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus - Ermittlungen dauern an
Unfall mit Tesla: Dramatische Szenen spielten sich in einem Garten in Otterfing (Bayern) ab. Als eine Frau ihr Auto abstellen wollte, kam es zu einem Unglück.
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus - Ermittlungen dauern an
Grusliger Fund an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Der Knall war weit zu hören, als Experten an der A8 zufällig entdeckte Granaten kontrolliert sprengten. Wer hat die Munition wohl aus dem Balkankrieg im Wald versteckt?
Grusliger Fund an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Unbekannter drängt 18-Jährigen von Fahrbahn ab - und flüchtet
Wegen eines Unbekannten musste ein 18-Jähriger am Donnerstag ins Bankett ausweichen. Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Geflüchteten.
Unbekannter drängt 18-Jährigen von Fahrbahn ab - und flüchtet

Kommentare