+

Kollision in Kleinschwaig

Nach Zusammenstoß: Rennradler (76) holt sich blutige Nase   

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Rennradler leben zurzeit gefährlich, die Unfälle häufen sich. Am Dienstag (30. Juni) erwischte es bei Kleinschwaig (Gemeinde Valley) einen 76-jährigen Ebersberger.  

Valley - Schmerzlich und mit blutender Nase endete für einen 76-jährigen Radsportler am Dienstag Nachmittag eine Tour durch den Landkreis-Norden. 

Wie die Polizei berichtet, wurde der Ebersberger bei Kleinschwaig (Gemeinde Valley) vom Auto einer 19-Jährigen erfasst. Die junge Frau aus Wedemark (Niedersachsen) hatte den Rennradler beim Einbiegen in die Kreisstraße MB 4 zu spät gesehen.

Laut Polizei radelte der 76-Jährige auf seinem schwarzen Rennrad gegen 14.20 Uhr von Kreuzstraße in Richtung Grub. Bei Kleinschwaig schwenkte der Ebersberger von der Straße auf den dort beginnenden Gehweg, der für Fahrradfahrer freigegeben ist. Die 19-jährige Fordfahrerin wollte zur gleichen Zeit aus einer Grundstückseinfahrt über den Gehweg nach links in Richtung Kreuzstraße einfahren.

Der Radler konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen die linke vordere Fahrzeugseite. Bei der Kollision zog er sich eine Kopfverletzung und eine Platzwunde an der Nase zu. Der Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Jugendbeauftragte in Weyarn: Doppelspitze will breites Angebot
Lange war der Posten des Jugendbeauftragten vakant - jetzt teilt sich ein Duo die Aufgabe. Die beiden haben einiges vor, damit mehr geboten ist im Ort.
Neue Jugendbeauftragte in Weyarn: Doppelspitze will breites Angebot
Aus Garage: Teures Mountainbike gestohlen
Ein hochwertiges Mountainbike ist aus einer Garage in Holzkirchen verschwunden. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf circa 2100 Euro.
Aus Garage: Teures Mountainbike gestohlen
Unbekannter zerkratzt zwei Autos
Zwei in Oberwarngau geparkte Autos zerkratzt hat ein bislang Unbekannter am Samstag. Der Gesamtschaden liegt bei 3500 Euro.
Unbekannter zerkratzt zwei Autos
5G: Telekom muss in Wettlkam selber suchen
In Wettlkam (Gemeinde Otterfing) will die Telekom eine Mobilfunk-Sendeanlage errichten, die auch den umstrittenen Standard 5G bedient. Die Gemeinde wird bei der …
5G: Telekom muss in Wettlkam selber suchen

Kommentare