+

Neuer Inhaber, neues Konzept 

Alles neu in der Bruckmühle

  • schließen

Ein Gasthof in bester Lage und trotzdem kein Pächter – das war einmal. Für die Bruckmühle in Mühlthal ist ein neuer Wirt gefunden. Rochus Mayer will im April eröffnen - kein Restaurant, sondern eine Event-Location. 

Mühlthal – Wer derzeit an der Bruckmühle vorbeifährt, bemerkt, dass sich im Inneren was tut. Fast zwei Jahre stand der Gasthof leer. Jetzt wird er von Grund auf saniert, modernisiert und umgebaut. Im Frühjahr will Rochus Mayer, der neue Inhaber, eröffnen. Optisch und konzeptionell verändert sich fast alles in dem alten Wirtshaus, das direkt an der Mangfall liegt. „Es wird ein kompletter Neustart“, sagt Mayer.

Der Gastronom aus Linden (Gemeinde Dietramszell) hat die Bruckmühle im Vorjahr vom langjährigen Inhaber Christoph Hein übernommen. In seinem Heimatort betreibt Mayer die Pension Beim Huber. Auf dem Bauernhof richtet Mayer Veranstaltungen aller Art aus: Hochzeiten, Geburtstage, Familien- und Firmenfeiern. Eben dieses Catering-Konzept will Mayer auch in der Bruckmühle etablieren.

Der ehemalige Landgasthof wird zur Event-Location. Ein Restaurantbetrieb sei vorerst nicht vorgesehen, sagt Mayer. „Wir sind spezialisiert auf Hochzeiten, Geburtstage, Catering“, erklärt der 30-Jährige. „Da passt das normale Tagesgeschäft nicht rein.“ Radler und Wanderer können somit nicht einkehren. Allerdings bietet der neue Festsaal „Beim Huber in der Bruckmühle“ künftig Platz für bis zu 200 Gäste.

Dafür reißt Mayer derzeit ein paar Zwischenwände ein. „Wir haben das Gebäude entkernt“, sagt er. Auch das Mobiliar wird ausgetauscht, genauso wie Wände, Decken und die Vertäfelung. Im Keller plant Mayer eine Weinstube. Überdies werden die Gästezimmer im Obergeschoss renoviert.

Auf eine große Küche verzichtet Mayer, der zu den Kosten für den Umbau keine Angaben machen möchte. Die Bruckmühle wird lediglich mit einer „kleinen, effizienten Catering-Küche“ ausgestattet. Denn: „Gekocht wird in Linden“, erklärt Mayer. Vor Ort gibt’s nur noch den Feinschliff an den Gerichten. Der mehrminütige Transport bis ins Mühltal stelle dabei kein Problem da. „Das Catering ist ja schon jetzt unser Hauptstandbein, unser täglich Brot“, sagt Mayer.

Mit der Bruckmühle will er sich ein zweites Standbein aufbauen. Dass das klappt, bezweifelt Mayer nicht. Die Lage an der Mangfall, unmittelbar an der Autobahn, sei perfekt; dazu komme die Nähe zu Holzkirchen und München. Das alles verdeutliche das „enorme Potenzial“ der Gaststätte.

Dennoch stand das Lokal die letzten Jahr leer. Nachdem sich Manfred Papst, der im Oberbräu in Holzkirchen seine neue gastronomische Heimat fand, aus der Bruckmühle verabschiedet hatte, tat sich der Inhaber Christoph Hein schwer, einen Nachfolge-Pächter zu finden. 

Vor gut fünf Jahren versuchte es Hein, der für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, selbst. Mit einem Küchenteam aus Tirol eröffnete er den Landgasthof wieder. Vor gut zwei Jahren war Schluss. Seither betrieb Hein das von ihm gegründete Café Trödl im hinteren Teil des Gasthofs. Das Café, in dem zeitweise Konzerte stattfanden, wird es in dieser Form allerdings nicht mehr geben, verrät Neu-Inhaber Mayer. Ebenso wenig wie den Biergarten. Den könne man im Sommer eventuell als Freiluft-Café bei Veranstaltungen nutzen.

Nach der Eröffnung will es Mayer zunächst langsam angehen. Zwei Standorte erfordern mehr Personal, das er derzeit nicht habe. Erste Termine hat Mayer dennoch schon im Kalender stehen. Im April will, nein, „muss“ er daher öffnen. Vor allem, weil eine der allerersten Veranstaltungen seine eigene Hochzeit ist. In „seiner“ Bruckmühle heiratet Rochus Mayer seine Verlobte Barbara.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Marihuana und Alkohol bei der Verkehrskontrolle: Miesbacher erwischt
Teure Verkehrskontrolle: Ein 23-jähriger Miesbacher hatte eine Alkohol-Fahne und Marihuana im Auto. Jetzt droht ihm eine saftige Strafe.
Marihuana und Alkohol bei der Verkehrskontrolle: Miesbacher erwischt
Hochwasser-Sorgen am Dorfbach wegen Bauprojekt
Ein Bauprojekt erhitzt die Gemüter, Fronten kollidieren: auswärtiger Bauträger trifft auf alteingesessene Nachbarn, Hochwasser-Gutachten auf jahrelange Erfahrung. Die …
Hochwasser-Sorgen am Dorfbach wegen Bauprojekt
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Der Hochzeitstag sollte der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein. Nicht selten mutiert er jedoch zu einem der stressigsten. Das muss nicht sein, findet unser …
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Nach Brückeneinsturz bei Genua: Wie sicher ist die Mangfallbrücke?
Der Einsturz der Autobahnbrücke bei Genua hat das Sicherheitsgefühl einer motorisierten Gesellschaft erschüttert. Wie sicher ist die viel befahrene Mangfallbrücke? Wir …
Nach Brückeneinsturz bei Genua: Wie sicher ist die Mangfallbrücke?

Kommentare