+
Die Blaskapelle Unterdarching bringt ein eigenes Album heraus.

Vorstellung beim Pfingstfest in Darching

Blaskapelle Unterdarching bringt eigenes Album heraus

Die Blaskapelle Unterdarching veröffentlicht ihre erste eigene CD mit Beliebtem und Rarem. Vorgestellt wird das Album beim Pfingstfest in Darching am Sonntag.

Unterdarching – Die Blaskapelle Unterdarching hat sich selbst ein Geschenk gemacht – und ihren Fans dazu: Zum 20-jährigen Bestehen haben die knapp 50 Musikanten ihr erstes eigenes Album aufgenommen. Auch Live-Aufnahmen von Auftritten sind darauf zu finden. „Eine ganz ehrliche CD“, sagt Kapellmeister Thomas Brunner. Beim Pfingstfest in Darching wird das Werk präsentiert.

Sie spielte schon vorm Anpfiff in der Bundesliga in der Allianz-Arena und sogar mehrere Wochen lang in Las Vegas im Hofbräuhaus. Doch auf CD war die Unterdarchinger Musi bisher nur ein Mal zu hören: Vor über zehn Jahren nahmen die Musikanten ein Gemeinschaftswerk mit dem Männergesangverein Valley und dem Valleyer Viergsang auf. Zum Jubiläumsjahr hat die Kapelle das endlich geändert. Die CD liegt nun frisch gepresst vor, eine Mischung aus Live-Aufnahmen von Auftritten der gesamten Kapelle und einigen Liedern, die eine kleine Besetzung im Probenraum am ersten Mai-Wochenende aufgenommen hat. „Das ist wirklich noch ganz frisch“, sagt Hubert Huber. Der Zweite Kapellmeister hat die Aufnahmen geleitet. Und dank der Mischung aus Live-Mitschnitten und Studio-Aufnahmen ist auch wirklich jede und jeder der insgesamt fast 50 Musikanten auf der CD verewigt.

In der Musikauswahl findet sich das, was den Musikanten selbst am besten gefällt, was ihnen Spaß macht und was sie besonders gut drauf haben. Im kleinen Kreis setzten sich die Musikanten zusammen und tüftelten an der Auswahl. „Das Beste aus den vergangenen etwa fünf Jahren“, erklärt Huber. „Wir wollten die Vielseitigkeit eines Blasorchesters vorstellen“, sagt Brunner. Klassisches und Bairisches, Märsche und Modernes sind zu hören – eine gute Mischung, wie bei den Auftritten der Kapelle auch. Ein besonderes Glanzlicht ist für die Musikanten das „Dschungelbuch“-Medley. „Das ist ein gigantisches Werk, mit zwölfeinhalb Minuten allein schon von der Länge her“, sagt Huber. Und auch besonders Rares, das nie oder sehr selten auf irgendeiner CD zu finden ist, haben die Musikanten auf ihre CD gepackt. Den „Atlantik-Marsch“ etwa und den „Hohendilchinger“. Letzterer ist ein alter Schottischer, erklärt Huber, den vermutlich Ende des 19. Jarhunderts ein gewisser Obermüller komponierte, weitläufig verwandt mit der Musikantendynastie aus Stürzlham, soweit Huber weiß. „Die Noten haben wir aus dem Volksmusikarchiv.“

So wie die Stückauswahl von Herzen kam, tut es auch der Klang der CD. „Uns war wichtig, unverfälscht und ehrlich zu klingen“, sagt Huber: „Wider den Trend, dass alles im Tonstudio so lang bearbeitet wird, dass es nicht mehr klingt wie eine Blaskapelle, dass die Musik tot ist.“

Zu haben ist die CD „20 Jahre Unterdarchinger Musi: Bayrische Blasmusik – unverfälscht und ehrlich“ zu 15 Euro auf der Internetseite der Kapelle (www.unterdarchinger-musi.de) und bei den Auftritten der Kapelle – erstmals am Sonntag auf dem Pfingstfest. Das komplette Programm zum Pfingstfest gibt‘s hier.

Die CD-Präsentation findet am Pfingstsonntag, 4. Juni, beim Pfingstfest statt. Zunächst umrahmt die Unterdarchinger Musi den Gottesdienst im Festzelt, ab 13 Uhr spielen die Musikanten dann die Stücke ihrer CD.

Katrin Hager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Die neue Entwässerung rund um den Reithamer Dorfweiher wird aufwendiger als gedacht: Weil der Boden dicht ist, braucht es eine Bohrung bis auf 30 Meter Tiefe.
Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Transit rammt Skoda
Unachtsamkeit führte am Donnerstag kurz nach 10 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in der Nähe des Flugplatzes Warngau.
Transit rammt Skoda
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Georg Mair ist erster Vorsitzender des Almwirtschaftlichen Verein Oberbayern. Als solcher kennt er sich aus mit Kuhglocken-Freunden - und Feinden. Ein Interview mit …
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Der Glocken-Krieg von Holzkirchen - Ein Stimmungsbericht aus dem Gerichtssaal
Gebimmel, Gestank, Gesundheitsgefahr: So sieht ein Anwohner in Holzkirchen die Kuhhaltung auf der Weide neben seinem Haus. Vor dem Landgericht eskalierte der Streit neu. …
Der Glocken-Krieg von Holzkirchen - Ein Stimmungsbericht aus dem Gerichtssaal

Kommentare