+
Auch die Flex kam zum Einsatz. 

Sundenlanger Stromausfall nach Unfall in Mitterdarching

Kollision bringt Strommast zu Fall

Mitterdarching – Mehr als 50 000 Euro Sachschaden, dazu Stromausfall für ein ganzes Dorf über mehrere Stunden: Schuld daran war ein junger Valleyer, der am Freitagabend bei Mitterdarching mit dem Auto gegen einen Strommasten krachte.

Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, war der Valleyer (20) gegen 18.30 Uhr von Schmidham kommend auf der Kreisstraße MB 19 in Richtung Mitterdarching unterwegs, als er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Mercedes verlor.

Kurz vor der Einmündung in die Staatsstraße 2073 prallte er erst gegen das Ortsschild und dann gegen den Strommasten. Der 20-Jährige konnte sich über die Beifahrertür selbst befreien. Er erlitt zum Glück nur Schürfwunden, die ambulant versorgt wurden. 

Der Strommast stand nach der Kollision ganz schief und drohte schon umzukippen. Die Leitungen mussten mithilfe der Drehleiter der Holzkirchner Wehr abgenommen werden. 

Gravierender traf es den Strommasten: Er stand schief und drohte umzukippen. Der Strom musste abgeschaltet werden. Mithilfe der Drehleiter der Feuerwehr Holzkirchen wurden die Leitungen gekappt. Der Mast kippte daraufhin von selbst um, krachte auf das Auto und blieb im Feld liegen. Der Sachschaden am Mast beträgt etwa 50 000 Euro. Der Mercedes wurde mit Totalschaden (2000 Euro) abgeschleppt. 

Der Mast kippte in ein Feld.

Zwölf Einsatzkräfte der Mitterdarchinger Feuerwehr und drei Kollegen aus Holzkirchen waren im Einsatz, dazu Kreisbrandinspektor und Kreisbrandrat sowie Mitarbeiter der Bayernwerke, BRK und Notarzt. Drei Stunden lang hatten Mitterdarching und Umgebung keinen Strom. Die Kreisstraße war während der Bergung und Reparatur bis etwa 22 Uhr gesperrt. Auf den Valleyer kommt ein Bußgeldverfahren zu. 

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Die Schüler der Realschule in Holzkirchen müssen vor den Sommerferien doch noch mal zum Unterricht. Die Schule wird nach dem Brand wieder geöffnet. Allerdings …
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Was hat die Gemeinde beim Orts- und Mobilitätskonzept bereits umgesetzt? Der Gemeinderat bekam nun einen Zwischenstandsbericht. 
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an

Kommentare