+
Hier auf der Wiese hinter der Turnhalle will die Gemeinde Valley Wohnungen bauen.

Kostspielige Unternehmungen

Teure Ausgaben: Wo Valley überall im Ort 2018 investieren wird

  • schließen

Keine Schulden, hohe Rücklagen: Valley geht’s finanziell gut. Das zeigt der Haushalt für 2018. Heuer stehen jedoch viele, teils teure Investitionen an. Ein Überblick.

Valley – Probleme wie die Gemeinde Valley möchte man ja fast schon haben. „Schauen wir mal, ob wir das ganze Geld überhaupt ausgeben können“, sagte Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (FWG) jüngst im Gemeinderat. Soeben hatte das Gremium den Haushalt für 2018 einstimmig abgenickt. Ein dickes Finanzpaket mit einem Volumen von knapp 14 Millionen Euro, in dem jede Menge Projekte hinterlegt sind, die heuer abgewickelt werden sollen.

Die spaßig gemeinte Aussage des Rathauschefs hat also einen durchaus ernsten Hintergrund. Sie verdeutlicht aber auch, was ein Blick in das Zahlenwerk, das Kämmerin Heike Finsterbusch ausgearbeitet hat, belegt: Am Geld mangelt es nicht. Die Einkommenssteuer steigt leicht an, während die ortsansässigen Firmen voraussichtlich zwar etwas weniger als im Vorjahr, aber immer noch drei Millionen Euro an Gewerbesteuer an die Gemeinde überweisen. Deren Rücklagen beliefen sich zu Jahresbeginn auf 8,9 Millionen Euro. Doch 2018 nagt am Ersparten: Um nämlich alles umsetzen zu können, was sich Gemeinderat und Verwaltung für heuer auf die Agenda geschrieben haben, müssen 2,2 Millionen vom Sparbuch entnommen werden.

Viele Straßen werden saniert

Einen großen Teil des Geldes steckt die Gemeinde in die Infrastruktur. Ins gemeindliche Straßennetz fließen für Unterhalt, Bau und Sanierung allein 2,5 Millionen Euro. Der größte Brocken wird in Oberlaindern verbaut. Im östlichen Teil des Schäfflerwegs (580 000 Euro), in der Korbinianstraße an der Kirche (178 000 Euro) vorbei und im Alleeweg (75 000 Euro) hängt sich die Gemeinde an die Glasfaser-Arbeiten der Telekom dran und erneuert die Straßenentwässerung und die Fahrbahn. Die Sanierung der Dilchinger Straße im nördlichen Abschnitt zwischen Hohendilching und Kreuzstraße und der Helfendorfer Straße in Grub verschlingen insgesamt weitere 700 000 Euro. Die Bauarbeiten laufen teils bereits. „Bis Sommer geht’s rund“, hatte Hallmannsecker zuvor bereits angekündigt.

Rathaus wird saniert - und Wohnungen werden gebaut

Am Pfarrweg wird auch gebaut, allerdings nicht auf der Fahrbahn, sondern im Rathaus selbst. Die Sanierung des Verwaltungsgebäudes kostet rund 400 000 Euro. Für den kommunalen Wohnungsbau sind 700 000 Euro im Haushalt eingestellt. Freilich investiert Valley nicht nur in Asphalt und Steine. Auch die Kinderbetreuung schlägt sich im Haushalt mit 486 000 Euro nieder, aufgeteilt in Zuschüsse und Baukosten für die Außenanlage der Kinderstube und die Erweiterung des St.-Felicitas-Kindergartens.

Der Haushalt steht auf soliden Beinen. Was dran zu rütteln hatten die Gemeinderäte nicht. Ohne Diskussion verabschiedeten sie das Finanzpaket. In Anbetracht der schmelzenden Rücklagen – bis Jahresende verringern sie sich auf 6,7 Millionen Euro, laut mittelfristigem Finanzplan bis 2021 gar auf 6 Millionen – mahnte Georg Nöscher (CSU): „Wir sollten uns die nächsten Jahre vielleicht etwas zurückhalten.“ Grund zur Besorgnis sah Kämmerin Finsterbusch (noch) nicht. Haushalt sowie Finanzplan seien „sehr minimal, sehr vorsichtig“ geplant, beschwichtigte sie und hatte eine weitere gute Nachricht: Die Gemeinde ist schuldenfrei.

fp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Hier finden Sie immer aktuell alle Sperren und Baustellen auf den Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im News-Ticker. 
News-Ticker: Alle Straßensperren und Baustellen im Landkreis Miesbach
Hofoldinger Forst bei Otterfing: 434 Hektar Wald werden Schutzgebiet
Der Kreistag hat einen 434 Hektar großen Bereich im Hofoldinger Forst bei Otterfing zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Nicht alle Privatwaldbesitzer sind darüber …
Hofoldinger Forst bei Otterfing: 434 Hektar Wald werden Schutzgebiet
Sabotage? Regelmäßig werden Werbebanner gestohlen
War es ein versuchter Sabotageakt oder die Tat eines besonderen Fans? Zum wiederholten Male sind Werbebanner des Kunsthandwerkermarktes in Weyarn gestohlen worden. Die …
Sabotage? Regelmäßig werden Werbebanner gestohlen
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview
Am Sonntag werden die Kirchenvorstände in den evangelischen Kirchengemeinden gewählt. Wiessees Pfarrer Martin Voß erklärt im Interview die Aufgaben. 
Evangelische Kirchengemeinden wählen neuen Vorstand: Pfarrer Martin Voß im Interview

Kommentare