+
Leblos war eine Radfahrerin in Oberlaindern aufgefunden worden. (Symbolbild)

Zwei Wochen nach dem Unglück

Tote Radfahrerin: Todesursache weiter unklar

  • schließen

Sie war leblos am Straßenrand gefunden worden: Vor zwei Wochen starb eine junge Radfahrerin in Oberlaindern. Die Suche nach der Ursache dauert an.

Oberlaindern - Gut zwei Wochen, nachdem eine junge Frau in Oberlaindern leblos am Straßenrand gefunden worden ist, ist die Todesursache weiter unklar. Wie die Staatsanwaltschaft München II auf Nachfrage mitteilt, dauern die Ermittlungen weiterhin an. 

Der Staatsanwaltschaft fehlt zwar noch das rechtsmedizinische Gutachten, doch nach wie vor spreche nichts für ein Fremdverschulden, sagte eine Sprecherin. Damit bestätigte sie die erste Annahme der Polizei, die am Unfallort keine Hinweise auf die Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer feststellen konnte. 

Wie berichtet, war die junge Frau, eine 19-jährige Valleyerin, am Morgen des 5. September von Verkehrsteilnehmern am Fahrbahnrand der Holzkirchner Straße in Oberlaindern gefunden werden. Die Reanimation durch die Passanten und später Rettungsdienst und Notarzt halfen ihr nicht mehr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau will Tesla vor Freundin einparken: Auto startet plötzlich durch - mit schlimmen Folgen
Eine dramatische Szene spielte sich am Samstag in einem Garten ab. Gerade als eine Frau ihren Tesla abstellen wollte, geschah das Unfassbare.
Frau will Tesla vor Freundin einparken: Auto startet plötzlich durch - mit schlimmen Folgen
Alte Munition neben Autobahn gefunden: Räumkommando bereitet Sprengung vor  
Unweit der Autobahn-Abfahrt Holzkirchen-Nord hat ein Sondengänger am Montag alten, offenbar vergrabenen Sprengstoff gefunden. Der Kampfmittel-Räumdienst bereitet derzeit …
Alte Munition neben Autobahn gefunden: Räumkommando bereitet Sprengung vor  
Kaiserwetter am Schliersee und Tegernsee sorgt für Chaos - BOB-Lokführer: „Züge waren proppenvoll“
Bei der BOB kam es am vergangenen Wochenende zu einem Chaos. Wegen des guten Wetters zog es zahlreiche Touristen in das bayerische Voralpenland. Die Bahn kam mit dem …
Kaiserwetter am Schliersee und Tegernsee sorgt für Chaos - BOB-Lokführer: „Züge waren proppenvoll“
Riesen-Stau auf der A8 am Mittag: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen - Polizei mit Lob an Autofahrer
Auf der A 8 in Richtung München ist es zwischen Holzkirchen und Sauerlach zu einem Auffahrunfall mit fünf Autos gekommen. Neue Details der Polizei.
Riesen-Stau auf der A8 am Mittag: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen - Polizei mit Lob an Autofahrer

Kommentare