War ein Giftköder schuld?

Labrador fast mit Phosphorsäure vergiftet

Valley - Treibt ein Hundehasser in Unterdarching sein Unwesen? Nach einem Spaziergang zeigte der Pflegehund eines Valleyers Vergiftungserscheinungen. Beim Tierarzt wurde der Verdacht Gewissheit.

Im Magen des Labradors fand der behandelnde Tierarzt Spuren von Rattengift und Phosphorsäure, wie die Polizei mitteilt. Der 66-Valleyer war mit dem Hund, der zur Zeit als Pflegehund bei der Tochter des Mannes lebt, am Freitag, 10. Juli, und Samstag, 11. Juli, in einem Waldstück bei Unterdarching spazieren gegangen. Am Sonntag darauf verhielt sich das Tier, als sei es vergiftet worden.

Nach der Untersuchung beim Tierarzt vermutet der Hundehalter, dass der Labrador einen ausgelegten Giftköder gefressen haben muss. Weitere Fälle sind der Polizei bislang nicht bekannt. Der Hund ist inzwischen wieder wohlauf.

sta

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gewerbesteuer: Erhöhen oder nicht?
Die Gemeinde Otterfing soll endlich eine Straßenausbaubeitragssatzung erlassen und die Gewerbesteuer erhöhen – das regt zumindest das Landratsamt an. Bürgermeister …
Gewerbesteuer: Erhöhen oder nicht?
Holzkirchner (82) fährt mit Auto in Fußgängerweg
Rentner auf Irrwegen: Ein 82-jähriger Holzkirchner ist am Freitagnachmittag mit dem Auto in eine Fußgängerpassage in Holzkirchen gefahren. Erst ein Treppengeländer …
Holzkirchner (82) fährt mit Auto in Fußgängerweg
Biker (63) aus Weyarn beim Überholen schwer verletzt
Er überholte trotz durchgezogener Linie - mit schlimmen Folgen: Ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Weyarn krachte auf der St2073 in ein Auto, das nach Kleinpienzenau …
Biker (63) aus Weyarn beim Überholen schwer verletzt
52-Jährige verursacht Unfall - und merkt es nicht
Sie schnitt eine 51-jährige Holzkirchnerin, so dass diese in den Audi einer 34-jährigen Weißenburgerin krachte. Dann ging die 52-jährige Gmunderin seelenruhig einkaufen. …
52-Jährige verursacht Unfall - und merkt es nicht

Kommentare