+
Wurde mit eindeutiger Nachricht versehen und unschädlich gemacht: Blitzer-Anhänger im Landkreis Miesbach.

Polizei findet‘s nicht lustig

Unbekannte besprühen Blitzer und hinterlassen eindeutige Nachricht für Gesetzeshüter

  • schließen

Unbekannte beschädigten in der Nacht auf Montag den Blitzer-Anhänger des Zweckverbands Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland. Die Polizei ermittelt.

Valley - Der „Blitzer-Anhänger“ des Zweckverbands Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland ist seit einigen Monaten in der ganzen Region im Einsatz. 

Speziell an Ortseinfahrten oder -durchfahrten überwacht diese mobile, unübersehbare Messapparatur den Verkehr und verpasst Temposündern einen Denkzettel. Die Gemeinden, die solche Messungen beim Zweckverband bestellen, wissen diese Form der Kontrolle zu schätzen. Erst im vergangenen Jahr hatte Valley die Tempo-Kontrollen verstärkt.

Valley: Blitzer-Anhänger wird über Nacht von Vandalen heimgesucht

Doch das scharfe Auge des Anhängers hat offenbar nicht nur Freunde. In Grub versuchten jetzt unbekannte Täter, die Apparatur zu sabotieren.

Wie die Polizei mitteilt, war der Geschwindigkeitsmess-Anhänger in der Nacht von Sonntag (6. Oktober) auf Montag (7. Oktober) im Valleyer Ortsteil Grub auf Höhe der Rosenheimer Straße 9 (Kreisstraße MB 4) stationiert. Die Täter kamen nachts und besprühten die Apparatur mit silberner Farbe. Bewusst zielten sie dabei auf Objektive und den Blitz.

„F*** the Police“ - Unbekannte hinterlassen in Valley eindeutige Nachricht für Polizei

Zusätzlich hinterließen sie auf dem Aufbau des Anhängers die Beleidigung „Fuck the police“. Offenbar dachten die Sprüher, dass der Anhänger von der Polizei platziert war und nicht vom besagten Zweckverband.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, auch wenn sich der finanzielle Schaden in Grenzen hält. Allerdings dürften in dieser Nacht einige Raser ungeschoren davongekommen sein, da die besprühten Objektive nicht mehr funktionstüchtig waren.

Nach Blitzer-Attacke in Valley: Polizei sucht Zeugen

Wer hat in der Zeit von Sonntag (18 Uhr) bis Montag (6 Uhr) Verdächtiges in Grub beobachtet oder hat Kenntnis von der Sprühaktion? Die Polizeiinspektion Holzkirchen sucht Zeugen (Telefon 08024/9074-0).

Video: Taube schneller als die Polizei erlaubt - Blitzer erwischt Tier

Auch interessant: Autofahrer rätseln über blaue Säule auf B472: Sie blitzt nicht, aber ...

Ein Unfall in Rosenheim beschäftigt erneut ein Gericht. Zwei Männer wurden bereits verurteilt - wollen das aber nicht akzeptieren.

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verein „Holzkirchen hilft“ will Weihnachtswünsche wahr werden lassen
Der Verein „Holzkirchen hilft“ will zu Weihnachten Wünsche bedürftiger Kinder und Senioren erfüllen. Doch die Adressaten müssen sich erst melden - aus Datenschutzgründen.
Verein „Holzkirchen hilft“ will Weihnachtswünsche wahr werden lassen
Polizei kontrolliert verstärkt: Ein Auge auf Radfahrer
Zum Start der dunklen Jahreszeit wirft die Polizei Holzkirchen ein besonderes Auge auf die Radfahrer. Neben der Ausstattung geht es auch um das Fahrverhalten.
Polizei kontrolliert verstärkt: Ein Auge auf Radfahrer
Mutter tötet Baby: Zwölf Jahre Haft gefordert
Sie brach ihrem dreimonatigen Baby beide Arme und beide Beine und fügte ihm tödliche Schädelfrakturen zu. Davon war Staatsanwältin Karin Jung überzeugt und forderte in …
Mutter tötet Baby: Zwölf Jahre Haft gefordert
Spritztour ohne Führerschein auf dem Autobahnparkplatz
Ohne Führerschein hat ein Holzkirchner mit zwei Freunden eine Spritztour gemacht und ist dabei erwischt worden.
Spritztour ohne Führerschein auf dem Autobahnparkplatz

Kommentare