1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Valley

Corsa prallt gegen Baum: Vier Berufsschüler schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Höger

Kommentare

null
© dpa / Stefan Kiefer

Schwere Verletzungen erlitten vier junge Berufsschüler, als ihr Kleinwagen am Montag in der Früh auf der Alleestraße von Unterdarching in Richtung Mühlthaler Berg gegen einen Baum krachte. Der 18-jährige Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Valley - Der Opel Corsa war voll besetzt. Ein 18-jähriger Eglinger, unterwegs im Auto seines Vaters, hatte am Montag in der Früh drei Schulkameraden abgeholt, um gemeinsam zum Unterricht in die Berufsschule nach Miesbach zu fahren. Neben ihm saß ein 28-Jähriger, ebenfalls wohnhaft in der Gemeinde Egling (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen); zugestiegen waren außerdem ein 17-Jähriger und eine 17-Jährige, beide aus der Gemeinde Dietramszell.

Wie die Polizei mitteilt, erreichte der Corsa gegen 7.30 Uhr die Alleestraße, die von Unterdarching in Richtung Mühlthaler Berg führt. Etwa 500 Meter vor der Einmündung in die Staatsstraße, die Mitterdarching durchs Mangfalltal mit Weyarn verbindet, verlor der 18-Jährige aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Wagen.

Auf regennasser Straße geriet der Corsa auf die Gegenfahrbahn und brach dann komplett nach links aus. Schließlich prallte das Auto mit  der linken Seite gegen einen der Alleebäume. Die Wucht des Aufpralls schleuderte den Wagen schließlich in eine Wiese.

Rettungshubschauber fliegt jungen Eglinger in Klinik

Nach Angaben der Polizei zogen sich alle vier Insassen schwere Verletzungen zu. Besonders schlimm erwischte es den jungen Eglinger, der am Steuer saß; er war im Wrack eingeklemmt.

Die Feuerwehren Valley, Mitterdarching, Weyarn, Holzkirchen und Hohendilching rückten mit 66 Einsatzkräften (neun Fahrzeuge) aus. Die Spezialisten der Weyarner und Holzkirchner Wehren entfernten mit Schneidgeräten das Dach des Corsa und brachten den Rettungsspreizer zum Einsatz. Auch der Beifahrer, ein 28-jähriger Eglinger, konnte sich nicht selbstständig aus dem Wrack befreien. Als Regenschutz baute die Feuerwehr einen Pavillon auf. Die Einsatzkräfte hatten mit schlammigem Untergrund zu kämpfen.

Ein Rettungshubschrauber flog den am schwersten verletzen Fahrer ins Klinikum Harlaching. Die anderen drei Verletzten brachte das BRK in die Krankenhäuser Agatharied, Bad Tölz und Schwabing. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 8000 Euro.

Kreisstraße war zwei Stunden gesperrt

Während der Rettungsarbeiten war die Kreisstraße MB 3 etwa zwei Stunden bis 9.30 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Die Feuerwehr Hohendilching richtete die Umleitung ein.

Der Unfall mit den vier jungen Berufsschülern ereignete sich nur wenige Meter neben der Stelle, wo erst am Samstag ein 86-jähriger Golffahrer aus Miesbach tödlich verunglückt war. Der Golf des Miesbachers war - fast unmittelbar gegenüber der Unfallstelle vom Montag - ebenfalls gegen einen Baum geprallt.

Ein Zufall, der für die Rettungskräfte nicht erklärbar ist, wie Feuerwehr-Einsatzleiter Martin Schima erklärt. Auf der Alleestraße sei  in den vergangenen Jahren kein schwerer Unfall passiert, sagt der Kommandant der Valleyer Feuerwehr. Das letzte, sehr tragische Unglück ereignete sich Mitte der 1990er Jahre, als ein Auto gegen einen Alleebaum prallte und zwei Menschen starben.         

Auch interessant

Kommentare