+

Blitzer sollen öfter zum Einsatz kommen

Valley verstärkt Tempo-Kontrollen

  • schließen

Zu viele sind viel zu schnell: Die Gemeinde Valley will Temposünder in den Griff bekommen. Und kündigt mehr Kontrollen an. 

Valley– Um Temposünder zu disziplinieren, ist die Gemeinde Valley vor zwei Jahren dem Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum (KDZ) Oberland beigetreten. Seither blitzt es öfter am Straßenrand. Laut Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (FWG) gibt es insgesamt neun Messstellen. Die ersten Auswertungen stimmten den Rathauschef nachdenklich. Nicht nur, dass viele Autofahrer erwischt wurden; sie waren oft auch deutlich zu schnell unterwegs. Die Konsequenz: Die Gemeinde wird mehr blitzen lassen als bisher. 

Als „totaler Renner“ erwies sich Kreuzstraße. „Fast jedes vierte Auto war dort im Ortsbereich auf der Kreisstraße MB 4 zu schnell.“

An der Messstelle registrierten die Überwacher vom KDZ auch die meisten Übertretungen mit mehr als 20, 25 km/h. Die Gemeinde reagierte und platzierte an diesem Schwerpunkt jetzt eine „Smiley“-Tempoanzeige, um gedankenlose Temposünder auch ohne finanzielle Strafe einzubremsen. „Wir wollen ja nicht abzocken, sondern unsere Straßen sicherer machen“, sagt der Rathauschef.

Bewusst habe man die Messstellen vor allem auf Schulwegen platziert, so etwa in Grub (MB 4) am Bushäusl oder in der Graf-Arco-Straße im Bereich von Schule und Kindergarten. Weitere Schwerpunkte waren die Staatsstraße 2073 in Mühlthal und Oberlaindern. Insgesamt hatte das KDZ im vergangenen Jahr 44-mal seine Blitzer in der Gemeinde aufgebaut; fast 23 000 Fahrzeuge wurden dabei erfasst. Die erste Blitzer-Bilanz der Gemeinde im vergangenen Jahr war noch etwas milder ausgefallen.

In der Bürgerversammlung kam der Hinweis, dass auch in der Raiffeisenstraße zwischen Mitter- und Oberdarching häufig zu schnell gefahren werde. Hallmannsecker machte wenig Hoffnung, dass auch hier bald ein Blitzer steht. „Wir haben ja nur eine begrenzte Stundenzahl beim KDZ zur Verfügung, da müssen wir uns auf die neuralgischen Punkte innerhalb unserer Ortschaften konzentrieren.“ 

Kuriose Fußnote: Vor rund neun Jahren bekamen Temposünder, die auf Valleyer Flur geblitzt worden waren, ihr Geld zurück.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plötzlich im Gegenverkehr: Blaues Auto drängt Holzkirchner (31) von Straße
Ein Holzkirchner (31) war mit seinem schwarzen Toyota am Samstag zwischen Finsterwald und Hauserdörfl unterwegs. Plötzlich kam ihm auf seiner Spur ein blaues Auto …
Plötzlich im Gegenverkehr: Blaues Auto drängt Holzkirchner (31) von Straße
Das ist Holzkirchens neuer Marktbaumeister: Ein Wadlbeißer mit dem Blick fürs Ganze
Der Marktbaumeister von Holzkirchen ist gefunden. Florens Hintler, ein bekanntes Gesicht im Rathaus, übernimmt die neue Stelle. Er soll dem Marktgemeinderat nun Beine …
Das ist Holzkirchens neuer Marktbaumeister: Ein Wadlbeißer mit dem Blick fürs Ganze
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 23. Juni
Macht‘s das DFB-Team heute besser als gegen Mexiko? Den Tipp dazu haben Sepp Sontheim und Merkur-Redakteurin Christina Jachert-Maier.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 23. Juni
Allerheiligenkirche öffnet ab sofort sonntags für Besucher
Eintauchen in die Geschichte der Allerheiligenkirche in Oberwarngau können Besucher ab sofort immer sonntags. Bis September öffnet das Gotteshaus für zwei Stunden seine …
Allerheiligenkirche öffnet ab sofort sonntags für Besucher

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.