„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
+
Höchst schutzwürdig? Für die Mangfall zwischen Grubmühle und Niederaltenburg hält die Untere Naturschutzbehörde die Ausweisung als Naturschutzgebiet für geboten. 

Zunehmender Tourismus

Naturschutzgebiet an Mangfallknie?

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Das Mangfallknie bei Valley und Weyarn wird mehr und mehr von Ausflüglern überrannt. Jetzt ist denkbar, es als Naturschutzgebiet auszuweisen.

Valley/Weyarn– Der steigende Freizeitdruck auf die sensible Natur am Mangfallknie, wo zuletzt das wilde Zelten überhand nahm, bereitet der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt große Sorge. „Bis vor wenigen Jahren war dies ein relativ ruhiges Gebiet“,teilt die Behörde auf Anfrage mit,„inzwischen wird es von Erholungssuchenden komplettüberrannt.“ Dabei stufen die Experten des Landratsamts die Schutzwürdigkeit des Abschnitts zwischen Grubmühle und Niederaltenburg als so hoch ein, dass sogar die Ausweisung eines Naturschutzgebiets geboten wäre, sprich: die höchste Schutzkategorie.

Bisher ist der Bereich „nur“ Teil des FFH-Gebietes „Mangfalltal“. Ein Managementplan wird laut Landratsamt gerade aufgestellt. Schon jetzt ist aber klar: Staatliche Behörden sind verpflichtet, einen guten Erhaltungszustand des Gebiets zu gewährleisten.

Theoretisch könnte das Landratsamt schärfere Nutzungsbeschränkungen per Verordnung verfügen. „Das scheiterte bisher am Personalmangel“, teilt Landratsamtssprecherin Sophie Stadler mit, „ohne Kontrolle und Vollzug wäre eine Verordnung nur ein Papiertiger.“ Wie vielerorts im Landkreis sei hier naturschutzrechtlich ein „extremes Vollzugsdefizit“ festzustellen. Deshalb sei es so wichtig, dass die zwei Vollzeitstellen für Natur-Ranger geschaffen werden (wir berichteten). Corona habe den ohnehin wachsenden Freizeitdruck auch auf die Idylle am Mangfallknie noch einmal verschärft. „Naturschutzfachlich nicht mehr hinnehmbar“, sagen die Experten im Landratsamt.

Tourismus: Terrassen trocknen aus

Die Flussschleife – mittig im Fluss verläuft die Grenze zwischen Weyarn und Valley – bietet extrem vielfältige und seltene Lebensräume, allen voran die „Sinterterrassen“; sie entstehen, wenn kalkhaltiges Quellwasser aus dem Hang austritt und der Kalk im Austrittsbereich abgelagert wird. Diese Quellaustritte sind in Wälder eingelagert, aber aufgrund der extremen Standortverhältnisse meist baumfrei. Seltene Pflanzen und Tiere sind dort zu finden. Die Quellrinnsale können jedoch leicht durch Tritt zerstört werden, wie am Mangfallknie teilweise geschehen. Die Folge: Die Terrassen trocknen aus. Eine Regeneration ist nur über lange Zeiträume möglich.

Als die Zerstörungen erkannt wurden, stellte das Landratsamt als Sofortmaßnahme Warnschilder auf, um weiteres Unheil in einem der größten Quellbereiche zu verhindern. Die Forstverwaltung der Stadt München, die als Grundeigentümer betroffen ist, und das fachlich beteiligte Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unterstützten dabei. Strafen wurden bisher nicht verhängt, weil zum Teil die rechtlichen Grundlagen erst noch festgezurrt werden müssen, wie Stadler betont. Zudem seien die Verursacher oft schwer zu ermitteln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Mann ist seit 30 Jahren auf Reisen 
Seit 30 Jahren ist Gabor Zsigmondi auf Pilgerreise. Hat 24 Länder abgeklappert und 180 000 Kilometer mit dem Rad bestritten. Jetzt ist er in Holzkirchen.
Dieser Mann ist seit 30 Jahren auf Reisen 
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Unbekannter bricht in vier Kellerabteile ein
In vier Kellerabteile in einem Mehrfamilienhaus in Holzkirchen eingebrochen ist ein Unbekannter am Samstag. Die Beute allerdings fiel relativ gering aus.
Unbekannter bricht in vier Kellerabteile ein
Ohne gültigen Führerschein: Polizei stoppt Autofahrer (31)
Einen 31-Jährigen aus Bruckmühl, der sich ohne gültige Fahrerlaubnis ans Steuer gesetzt hatte, hat die Polizei am Dienstag in Fentbach gestoppt.
Ohne gültigen Führerschein: Polizei stoppt Autofahrer (31)

Kommentare