Glück im Unglück

Valleyer (18) stürzt schwer mit seinem Motorrad

Kochel/Valley - Ein Valleyer (18) stürzte mit seinem Motorrad schwer auf Kesselbergstraße zwischen Kochel und Urfeld. Wie durch ein Wunder wurde er nur leicht verletzt.

Die Polizei Bad Tölz berichtet: Am Dienstag, 16.08.2016 gegen 18:40 Uhr befuhr ein 18-jähriger Mann aus Valley (LKR Miesbach) mit seinem Krad der Marke Honda, die Kesselbergstraße, von Urfeld nach Kochel.

In einem dortigen, geraden Teilstück kam der Krad-Fahrer aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts auf das Bankett, bremste und stürzte dann über den Lenker.

Im Anschluss kam er, zusammen mit seinem Motorrad, am rechten Fahrbahnrand zum Liegen. Hierbei wurde der Valleyer leicht verletzt, wollte sich aber selbst zum Arzt begeben.

Da aus dem Motorrad Öl und Benzin auslief, war die freiwillige Feuerwehr Kochel zur Verkehrslenkung und Reinigung der Fahrbahn mit 10 Mann vor Ort. Das Motorrad war nicht mehr fahrtauglich, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500.- Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Mit der Traglufthalle verschwanden auch die 70-Begrenzungen an der B13. Die AfD wirft den Behörden indirekt vor, nur Asylbewerber aber keine einheimischen Kinder …
Verkehrsschilder entfernt: AfD greift Gemeinde und Landratsamt an
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“
Albert Götz (45), Geschäftsführer der Gemeindewerke Holzkirchen, hat sich zum Landwirt ausbilden lassen. Im Gespräch verrät er, warum er das gemacht und wie er …
Götz macht Ausbildung zum Landwirt: „Ich kann eine Kuh melken“
Schlimmer Bergunfall: Münchner (36) stürzt in den Tod
Der Münchner ist am Donnerstagmorgen zu den Ruchenköpfen bei Bayrischzell unterwegs. Seine Frau, die zuhause auf ihr gemeinsames Baby aufpasst, schlägt am Abend Alarm - …
Schlimmer Bergunfall: Münchner (36) stürzt in den Tod
Almwirtschaft: Leiter Hinterstoißer geht in Rente 
Michael Hinterstoißer, Leiter des Fachzentrums Almwirtschaft und Geschäftsführer des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern, geht in Rente. Der Nachfolger steht schon …
Almwirtschaft: Leiter Hinterstoißer geht in Rente 

Kommentare