Die Sanierung geht mit einer Verbreiterung einher: Auf etwa 1,7 Kilometern wird die Straße von Sollach nach Fellach ausgebaut.
+
Die Sanierung geht mit einer Verbreiterung einher: Auf etwa 1,7 Kilometern wird die Straße von Sollach nach Fellach ausgebaut.

Fellacher Straßl über den Sommer komplett gesperrt

Verbindungsstraße von Sollach nach Fellach: Ausbau startet

  • VonKatrin Hager
    schließen

Das Fellacher Straßl wird zur Straße: Die Gemeinde Valley lässt die Verbindung von Sollach nach Fellach ausbauen. Ab Montag starten die Arbeiten – Vollsperrung inklusive.

Valley – Die Planung gab’s seit Jahren, erst vertagte die Gemeinde Valley das Projekt – doch jetzt geht’s wirklich los: Sanierung und Ausbau der Verbindungsstraße von Sollach nach Fellach in der Nachbargemeinde Holzkirchen starten in der kommenden Woche.

Wie die Gemeinde Valley mitteilt, ist die Fellacher Straße deshalb ab Montag, 5. Juli 2021, bis voraussichtlich Ende August komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Kreuzstraße.  

Der Ausbau des Fellacher Straßls von Sollach nach Fellach wird auf ein Kostenvolumen von rund 1,7 Millionen Euro geschätzt. Dafür soll die Gemeindeverbindungsstraße auf einer Länge von rund 1,7 Kilometern auf eine heute übliche Breite von durchgehend 4,50 Metern ausgebaut werden, die einen gefahrlosen Begegnungsverkehr zulassen.

Im Ticker: Sperrungen und Baustellen auf Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im Überblick

Eine solche nominelle Aufwertung der bisherigen Straßenqualität ist die Voraussetzung, damit die Gemeinde für das Projekt auch staatliche Fördermittel beantragen kann, die etwa 70 Prozent der Kosten decken sollen. So hatte das Projekt bereits der alte Gemeinderat, der bis April 2020 im Amt war, Ende 2018 beschlossen. Die Umsetzung war ursprünglich 2019 geplant, wurde angesichts weiterer Großprojekte aber ins folgende Jahr vertagt – in dem dann Corona dazwischenfunkte und für ungeahnte neue Sorgen sorgte und der Bau abermals verschoben wurde.

Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Holzkirchen-Newsletter.

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare