+
Bild der Zerstörung: Der Stall am Schnitzenbaumer Hof brannte ab, nun will ihn die Familie wieder aufbauen.

Schnitzenbaumer Hof

Wie Phönix aus der Asche

  • schließen

Ein Feuer hat den Stall am Schnitzenbaumer Hof in Sonderdilching komplett zerstört. Nun will die Familie den Hof wieder aufbauen. Und zwar so wie vor dem verheerenden Brand.

Sonderdilching – Alles, was blieb, waren verkohlte Holzbalken und geschmolzenes Metall: Ende Juli brannte der Stall am Schnitzenbaumer Hof in Sonderdilching bis auf seine Grundfeste nieder, mit ihm einige landwirtschaftliche Maschinen im Inneren. Drei Monate nach dem Großbrand wollen die Schnitzenbaumers ihren Stall wieder aufbauen. Er soll auferstehen wir Phönix aus der Asche.

Einen entsprechenden Bauantrag hat die Familie nun bei der Gemeinde eingereicht. Zwar „nach Redaktionsschluss“ – sprich: nachdem die Tagesordnung für die Gemeinderatssitzung festgesetzt worden war. Weyarns Bürgermeister Leonhard Wöhr (CSU) brachte das Vorhaben dennoch in der jüngsten Sitzung auf den Ratstisch. „Ich erachte es als besonders dringlich“, sagte Wöhr. „Bei so einem Unglück sind wir einfach angehalten, möglichst schnell zu helfen.“

Schnell abgehandelt war der spontane Tagesordnungspunkt dann auch. An den Plänen hatte der Gemeinderat nichts auszusetzen. „Sie wollen den Stall genau so wie vor dem Brand wieder aufbauen“, erläuterte Wöhr. Ein Querbau samt Laufstall folge später, werde aber separat beantragt. Das Gremium gab einmütig sein Einvernehmen.

Der Stall war Ende Juni frühmorgens in Flammen aufgegangen. Über 180 Einsatzkräfte versuchten, den Brand zu kontrollieren, verhinderten letztlich ein Ausbreiten auf die benachbarten Häuser. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache laufen noch. Laut einem Sprecher schließt man jedoch Brandstiftung aus, wahrscheinlicher sei ein technischer Defekt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesen-Stau auf der A8 am Mittag: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen - Polizei mit Lob an Autofahrer
Auf der A 8 in Richtung München ist es zwischen Holzkirchen und Sauerlach zu einem Auffahrunfall mit fünf Autos gekommen. Neue Details der Polizei.
Riesen-Stau auf der A8 am Mittag: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen - Polizei mit Lob an Autofahrer
Wegen zu vielen Ausflüglern an Schliersee und Tegernsee: BOB-Züge waren heillos überlastet 
Die BOB bittet alle Ausflügler an Schliersee und Tegernsee in einer aktuellen Eilmeldung um viel Geduld und Gelassenheit. Es könnte zu Verzögerungen kommen. Der Andrang …
Wegen zu vielen Ausflüglern an Schliersee und Tegernsee: BOB-Züge waren heillos überlastet 
Unfall auf A8: Skoda schleudert in Waldstück - Langer Stau
Aus ungeklärter Ursache ist eine 72-jährige Kroatin auf der A8 zwischen Irschenberg und Weyarn ins Schleudern geraten. Sie wurde leicht verletzt. Ein Stau war die Folge.
Unfall auf A8: Skoda schleudert in Waldstück - Langer Stau
Holzkirchen: Drei Unfälle, ein Schild umgefahren und in der Wiese rangiert
Im Raum Holzkirchen sind am Donnerstag drei Verkehrsunfälle passiert. Außerdem fuhren Unbekannte in den vorangegangenen Tagen ein Schild um und zerpflügten eine Wiese.
Holzkirchen: Drei Unfälle, ein Schild umgefahren und in der Wiese rangiert

Kommentare