Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
+
Alexandra Riesenthal brachte den Turmfalken in die Greifvogelstation von Alfred Aigner. 

Tier lag völlig entkräftet auf Straße 

Wie zwei Valleyer diesem Turmfalken das Leben retten

  • schließen

Valley – Einen völlig durchnässten und entkräfteten Turmfalken fanden Alexandra und Hans Riesenthal am Wochenende auf der Straße zwischen Valley und Sollach. Sie retteten das arme Tier.

„Der Falke saß mitten auf der Straße“, berichtet der Valleyer. Die beiden setzten das Falkenweibchen in einen Karton und brachten den Patienten zur Greifvogel-Auffangstation von Alfred Aigner nach Otterfing. Riesenthal vermutet, dass die heftigen Regenschauer das Gefieder des Raubvogels derart durchnässten, dass er nicht mehr zu seinem chatrakteristischen Rüttelflug aufsteigen konnte. 

„An dem Tier war nicht mehr viel dran“, berichtet Riesenthal, „ein Indiz dafür, dass der Falke schon länger keine Nahrung mehr bekam.“ Aigner stellte zudem fest, dass das Weibchen bereits seinerseits von Fressfeinden angegriffen worden ist. Er fand Verletzungen am Rücken, zudem fehlten Schwanzfedern. „Gerade die braucht der Turmfalke unbedingt für seinen Rüttelflug“, erklärt Riesenthal. 

Glücklicherweise, so der Finder, betreue das Weibchen derzeit keinen Nachwuchs. Dies schließt er aus dem Fehlen von „Brutflecken“ – darunter versteht der Fachmann federfreie Partien am Bauch brütender Vögel. Aigner wird den Greifvogel pflegen, bis die Verletzungen verheilt und die Schwanzfedern nachgewachsen sind. Ausgewildert wird der Falke an der Fundstelle, seinem gewohnten Standort.

avh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gewerbesteuer: Erhöhen oder nicht?
Die Gemeinde Otterfing soll endlich eine Straßenausbaubeitragssatzung erlassen und die Gewerbesteuer erhöhen – das regt zumindest das Landratsamt an. Bürgermeister …
Gewerbesteuer: Erhöhen oder nicht?
Holzkirchner (82) fährt mit Auto in Fußgängerweg
Rentner auf Irrwegen: Ein 82-jähriger Holzkirchner ist am Freitagnachmittag mit dem Auto in eine Fußgängerpassage in Holzkirchen gefahren. Erst ein Treppengeländer …
Holzkirchner (82) fährt mit Auto in Fußgängerweg
Biker (63) aus Weyarn beim Überholen schwer verletzt
Er überholte trotz durchgezogener Linie - mit schlimmen Folgen: Ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Weyarn krachte auf der St2073 in ein Auto, das nach Kleinpienzenau …
Biker (63) aus Weyarn beim Überholen schwer verletzt
52-Jährige verursacht Unfall - und merkt es nicht
Sie schnitt eine 51-jährige Holzkirchnerin, so dass diese in den Audi einer 34-jährigen Weißenburgerin krachte. Dann ging die 52-jährige Gmunderin seelenruhig einkaufen. …
52-Jährige verursacht Unfall - und merkt es nicht

Kommentare