+

Unfall in Valley 

Sturzbetrunken an Baum gelandet

  • schließen

Unterdarching - Sturzbetrunken setzte sich ein 41-jähriger Valleyer am Sonntagabend ans Steuer seines VW Passats - und landete prompt an einen Baum.

Bei diesem Alkoholpegel nähern sich viele bereits der Bewusstlosigkeit: 2,46 Promille hatte ein Valleyer am Sonntag (12. Dezember) getankt, als er den fatalen Entschluss fasste, selbst Auto zu fahren.

Laut Polizei war der 41-Jährige mit seinem VW Passat von Unterdarching kommend in Richtung Valley unterwegs. Gegen 21.55 Uhr streifte der Wagen ein Hinweisschild, ehe er von einem Baum gestoppt wurde und im Graben zu stehen kam. Ein kurz darauf nachfolgender unbeteiligter Verkehrsteilnehmer zog den Mann aus seinem Fahrzeug. Der Betrunkene hatte den Unfall unverletzt überstanden.

Die Polizei stellte den Führerschein des Valleyers sicher und führte eine Blutentnahme durch. Den 41-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. An seinem Passat, der abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden in Höhe von rund 2000 Euro. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns
In Bergham formiert sich breiter Widerstand gegen die Pläne des Otterfinger Gemeinderats, das neue Sportzentrum unmittelbar westlich des Ortsrands zu platzieren.
Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns
Tempo 10 für die Kinder? Valley entscheidet gegen Eltern
Wie weit soll eine Gemeinde gehen, um spielende Kinder zu schützen? Der Gemeinderat lehnte den Antrag von den Familien am Hoffeld auf 10 km/h ab. Die Eltern verstehen …
Tempo 10 für die Kinder? Valley entscheidet gegen Eltern
Familie will Nachbarn Garage verbieten - und setzt sich durch
in Hof, aber zwei Welten, durch die eine harte Front verläuft: Eine Familie klagt gegen den Freistaat angeblich im Namen des Denkmalschutzes. Möglicherweise steckt aber …
Familie will Nachbarn Garage verbieten - und setzt sich durch
Beamter: Wie Cybermobbing Kinder in den Selbstmord treibt
Cybermobbing geht 24 Stunden, wird immer brutaler - und häufiger, auch in Holzkirchen. André Reinwarth (39), Jugendbeauftragter der Polizei Holzkirchen, warnt vor …
Beamter: Wie Cybermobbing Kinder in den Selbstmord treibt

Kommentare