Ab 15. August ist die Seite scharf: Susi Krauseneck (l.) und Bettina Möller präsentieren die neue Kultur-Homepage der Gemeinde Valley – das Werk einer Münchner Journalistenakademie. Foto: Thomas Plettenberg

Valleyer Kultur erobert das Internet

Valley - Wo hat die Blaskapelle Unterdarching ihren nächsten Auftritt? Was gibt es Neues aus dem Orgelzentrum? Was hat es mit Bayern-Kamelen auf sich? Um Antworten auf alle Fragen zu bekommen, die irgendwie das Kulturleben in der Gemeinde Valley betreffen, braucht es künftig nur noch wenige Mausklicks.

Die Kunst- und Kulturszene Valley erhält ab Freitag, 15. August, einen eigenen Auftritt im Internet auf www.kultur-valley.de. Eine Studentengruppe der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker München ging dieses Projekt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde an und stellte kürzlich das Ergebnis im Rathaus vor. 1200 Euro investierte die Gemeinde in diesen Internet-Auftritt.

In nur drei Wochen entwickelten die Studenten eine detaillierte, strukturierte Website, auf der jeder Kulturbereich - Kunst, Musik, Theater, Film und Literatur - vertreten ist. Hier kann der Benutzer nicht nur nachlesen, wann und wo ein Künstler zu erleben ist. Die Journalisten haben die Seite auch mit Bild-, Audio-, und Videomaterial angereichert. „Momentan besteht der Online-Auftritt aus 130 einzelnen Seiten, die sich aus etwa 65 Einträgen zu Künstlern und 15 anderen Bereichen wie der Mediathek, dem Pressebereich oder dem Terminkalender zusammensetzen“, erklärt Projektleiterin Helga Wäß.

„Aufgrund des erstaunlich vielfältigen kulturellen Angebots in Valley ist die Seite ohnehin größer geworden als erwartet“, ergänzt Susi Krauseneck, die das Projekt mit Kollegin Bettina Möller vorstellte. Auf der Startseite sind Themen wie Vereine, Kamele, Jugend oder Theater in übersichtlichen Kacheln gegliedert. „Natürlich haben wir genug Kacheln freigelassen, um noch nicht erfasste Künstler hinzufügen zu können“, sagt Wäß.

Wie kommt eine Münchner Journalistenakademie zu einem Projekt in Valley? „Das war ein perfekter Zufall“, merkt Projektleiterin Wäß an. Anja Gild ist Dozentin an der Journalistenakademie in München und gleichzeitig in Valley wohnhaft. Da lag es nahe, den Studenten ein anspruchsvolles, aber interessantes Projekt vorzuschlagen, das auch noch der Heimat nützt. Bürgermeister Andreas Hallmannsecker zeigte sich begeistert von der Idee: „Die Bürger können sich dadurch bestens von der kulturellen Vielfalt Valleys überzeugen.“

Nun liegt es an der Gemeinde, die Internetseite stets zu aktualisieren. „Dafür haben wir mit Johann Wimmer einen echten Experten, der auch unsere Homepage gestaltet und verwaltet“, sagt Hallmannsecker. Gild soll ihn dabei unterstützen. (hsp)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei riskantem Überholmanöver: Biker wird von Suzuki 50 Meter in Wald geschleudert
Ein Biker (24) aus dem südlichen Landkreis München verliert bei Dietramszell die Kontrolle über sein Motorrad - und wird in den Wald geschleudert. Eine 16-Jährige aus …
Bei riskantem Überholmanöver: Biker wird von Suzuki 50 Meter in Wald geschleudert
Noch Jahre ohne Kreisbaumeister: Ein politisches Ränkespiel?
Ist das schon Wahlkampf? Der Kreisausschuss hat sich auf keinen Nachfolger für Kreisbaumeister Werner Pawlovsky einigen können. Das Abstimmungsergebnis verlief entlang …
Noch Jahre ohne Kreisbaumeister: Ein politisches Ränkespiel?
Bayerns schönste Kuh feiert Geburtstag
Bayerns schönste Kuh Regina feiert am Sonntag auf dem Archehof in Otterfing ihren 10. Geburtstag.  Ihr Züchter Georg Schlickenrieder verkündete Überraschendes.
Bayerns schönste Kuh feiert Geburtstag
Lkw rutscht in Graben - B318 drei Stunden halbseitig gesperrt
Zwei Kräne waren notwendig, um einen Lkw auf der B318 bei Warngau aus der Böschung zu bergen. Nicht der einzige Unfall am Donnerstag im Raum Holzkirchen.
Lkw rutscht in Graben - B318 drei Stunden halbseitig gesperrt

Kommentare