Verhängnisvolle Polizeikontrolle in Holzkirchen

Chef hilft Lkw-Fahrer aus dem Gefängnis

Holzkirchen – Eine Schwerverkehrskontrolle in Holzkirchen hatte für einen Ungarn am Montagmorgen schwere Folgen: Der 36-Jährige landete in Haft. Seinem Chef hat er zu verdanken, dass er dort nicht bleiben musste.

Am Montag gegen 9.30 Uhr hatten Beamte der Polizeiinspektion Holzkirchen auf der Tölzer Straße eine Schwerlastkontrolle durchgeführt. Dabei wurde ein Lkw angehalten, an dessen Steuer ein 36-Jähriger mit Wohnsitz in Ungarn saß. 

Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Mann seit mehr als einem halben Jahr ein Haftbefehl zur Vollstreckung vorliegt, berichtet die Polizei. Der „Polizeicomputer“ vergisst so schnell eben nichts. 

In einem rechtkräftigen Urteil war der Lkw-Fahrer nach einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Zahlung einer vierstelligen Euro-Summe verurteilt worden. Die Zahlung war er aber schuldig geblieben und konnte den großen Geldbetrag auch vor Ort auf die Schnelle nicht aufbringen. In der Folge lieferten die Beamten den 36-Jährigen in der Justizvollzugsanstalt ab. 

Wie die Polizei berichtet, half dem Ungarn sein Arbeitgeber, eine Spedition aus dem Großraum Dachau, aus der Patsche. Nach mehreren Telefonaten erklärte sich die Spedition bereit, die Geldstrafe für den Ungarn zu hinterlegen. Nachdem sein Chef die Geldstrafe eingezahlt hatte, konnte der Ungar seine Fahrt wieder aufnehmen.

ag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

35 Asylbewerber ziehen in die alte Polizeiwache
18 Monate nach Auszug der Holzkirchner Gesetzeshüter füllt sich das ehemalige Polizeigebäude in der Frühlingstraße wieder mit Leben. Im Februar werden 35 Asylbewerber …
35 Asylbewerber ziehen in die alte Polizeiwache
Neue Kiesgrube in Kreuzstraße - Gemeinde willigt ein
Das schmeckt nicht jedem: In Kreuzstraße soll bald wieder Kies abgebaut werden - auf einem insgesamt 3 Hektar großem Areal, bis 2032 und direkt neben dem Bartewirt. 
Neue Kiesgrube in Kreuzstraße - Gemeinde willigt ein
Magdalena aus Holzkirchen
Noch schläft sie selig mit ihrem rosa Mützchen. Doch bald geht das Leben los. Jeden Tag ein bisschen mehr. Wir begrüßen Magdalena aus Holzkirchen - ein Weihnachtsbaby.
Magdalena aus Holzkirchen
BMW von Münchnerin (48) in Roggersdorfer Straße angefahren
Der Unfall passierte irgendwann im Verlauf den Montags. Der Verursacher rammte den BMW und flüchtete. Es entstand ein Schaden von 500 Euro.
BMW von Münchnerin (48) in Roggersdorfer Straße angefahren

Kommentare