+
Wer spät abends auf den Zug noch wartet, muss mit Verspätungen rechnen.

Gleiserneuerung zwischen Salzburg und München

Wegen Bauarbeiten: Der letzte Meridian kommt später

Holzkirchen - Wer zwischen München und Salzburg spät abends mit dem Meridian fahren möchte, muss sich vereinzelt auf Verspätungen einstellen. 

Die DB Netz AG erneuert zwischen München und Salzburg die Gleise, den Lärmschutz sowie die Oberleitungen. Deshalb kommt es von Donnerstag bis Sonntag, 3. Juli, beim Meridian zu Abweichungen vom Fahrplan. 

Wie die Bayerische Oberlandbahn mitteilt, ist davon die letzte Verbindung des Tages getroffen. Vereinzelt fahren Züge später ab, zwischen Übersee und Salzburg entfallen sie. Hier gibt es einen Schienenersatzverkehr. In der Nacht von Sonntag auf Montag, 26. auf 27. Juni, entfällt von Salzburg nach München der Halt am Bahnhof Ostermünchen. Ein Taxi-Service nach Aßling wird eingerichtet.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Der Otterfinger und die Holzkirchnerin (beide 14) waren gut befreundet - bis der Vater des Mädchens hinter die junge Liebe kam - und offenbar durchdrehte...
Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Die Schlierachgauer Fingerhakler haben zu Beginn des Jahres einige Titel abgeräumt: Ein Neunjähriger aus Föching ist Bayerischer Meister und das Team um Helmut Weiß …
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Männer lieben Spielzeug. Das hat ein Besuch beim neunten Dampfmaschinentreffen im Holzkirchner Batusa-Stüberl mal wieder gezeigt. Dort, wo alte Herren zu Kindern werden.
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Eröffnet der neue Edeka in Weyarn, wird die Luft für den Dorfladen aber dünn. Das Team überlegt, wie es danach weitergeht, eventuell löst sich der Vereine sogar auf. 
Dorfladen: Zukunft ist unklar

Kommentare