+
Der Toyota der Münchnerin nach dem Zusammenstoß auf der B318.

53-jährige Holzkirchnerin mit über einem Promille

Auf Heimweg von Feier Unfall verursacht

Mit über einem Promille Alkohol im Blut hat eine Holzkirchnerin (53) am Abend bei Reitham einen Unfall verursacht. Vier Personen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Hier der Pressebericht der Polizei:

Warngau - Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr fuhr eine 53-Jährige aus Holzkirchen mit ihrem ebenfalls 53-jährigen Beifahrer im Gemeindebereich von Warngau. Die beiden kamen von einer Feier und hatten vor Fahrtantritt Alkohol getrunken. Als sie von der Ortschaft Reitham kamen und die B318 in Richtung Piesenkam überqueren wollten, missachtete die Fahrerin das dortige Stopp-Schild und kollidierte mit einer 32-jährigen Verkehrsteilnehmerin aus München. Der BMW der Holzkirchnerin wurde vom Toyota der Münchnerin frontal auf der rechten Seite erfasst.

Die Münchnerin und ihr 30-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide erlitten einen Schock sowie ein HWS-Trauma. Die Holzkirchner wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Fahrerin erlitt einen Schock und ihr Beifahrer einige Prellungen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Fahrerin einen Atemalkoholwert von über einem Promille hatte. Ihr wurde im Krankenhaus Agatharied eine Blutprobe entnommen.

Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Die B318 wurde dazu rund eine Stunde halbseitig gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Warngau regelte mit rund 20 Mann und zwei Fahrzeugen den Verkehr. Zudem waren zwei RTW im Einsatz.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
BOB-Chef Rosenbusch: Treffen mit Bund Naturschutz verpufft
Mit seinem Statement zum Austausch der BOB-Flotte hat der Bund Naturschutz für Unverständnis gesorgt. BOB-Chef Rosenbusch hatte die Hintergründe dem Verein zuvor …
BOB-Chef Rosenbusch: Treffen mit Bund Naturschutz verpufft
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Befangenheitsanträge und massive Kritik am Landratsamt: Der zweite Tag des angesetzten Erörterungstermins zur Wasserschutzzone beginnt mit einem Eklat. Wir berichten …
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen
Das kommt nur selten vor: Wegen der reichen Ernte mussten die Ausgabestellen der Tafel im Landkreis zeitweise die Annahme von Obst ablehnen. 
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen

Kommentare