Bauarbeiten abgeschlossen

Ab Freitag: Auffahrt auf B318 bei Warngau in alle Fahrtrichtungen möglich

  • schließen

Für den Verkehr freigegeben ist die B318 bei Warngau seit Juli, rundherum gebaut wurde dennoch. Damit ist nun Schluss. Ab Freitag sind die MB19 und der westliche Anschlussast befahrbar.

Warngau - Seit Ende Juli rollt der Verkehr auf der tiefergelegten B 318 durch die neu errichtete Grünbrücke. Gebaut wurde in Warngau dennoch weiterhin. Die Behelfsumfahrung wurde zurückgebaut und der westliche Anschlussast einschließlich der Kreisstraße MB 19 endgültig hergestellt. Die Bauarbeiten sind nun aber abgeschlossen. Anschlussstelle und Kreisstraße werden im Laufe des heutigen Freitags für den Verkehrs freigegeben, verkündete das Staatliche Bauamt Rosenheim gestern. 

Damit stehen an der Anschlussstelle der B 318 nun beide Anschlussäste voll zur Verfügung. Der Verkehr kann in alle Fahrtrichtungen von und auf die Bundesstraße ein- und abfahren. Entlang der MB 19 und auf der Grünbrücke sind laut Straßenbauamt aber weitere Restarbeiten erforderlich, die allerdings ohne Sperrungen abgewickelt werden können. „Somit ist mit Beginn der Schulzeit sichergestellt, dass Fußgänger und Schüler entlang der Kreisstraße gehen können“, sagt Projektleiter Matthias Geitz. Radler fahren auf der Straße.

fp

Rubriklistenbild: © THOMAS PLETTENBERG

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wegen immer mehr Tesla-Fahrern: Eltern haben an dieser Strecke Angst um ihre Kinder
Die Anwohner am Weiglfeld in Weyarn haben Angst um ihre Kinder. Sie fordern nun eine Tempo-30-Zone, damit Tesla-Raser den Fuß vom Gaspedal nehmen. Das Problem ist neu.
Wegen immer mehr Tesla-Fahrern: Eltern haben an dieser Strecke Angst um ihre Kinder
Gratiskonzert eröffnet das Feierjahr und weckt Vorfreude auf den großen Jubiläumsabend
Holzkirchen ohne Frühlingsfest – undenkbar. Zu verdanken hat die Marktgemeinde das Traditionsfest dem Holzkirchner Musikzug. Er feiert heuer sein 50-jähriges Bestehen. …
Gratiskonzert eröffnet das Feierjahr und weckt Vorfreude auf den großen Jubiläumsabend
Vandalen treiben ihr Unwesen in alter Brauerei
Unbekannte Tunichtgute verschafften sich am Wochenende Zutritt zum ehemaligen Brauerei-Gelände neben dem Holzkirchner Eisstadion-Parkplatz. Laut Polizei demolierten der …
Vandalen treiben ihr Unwesen in alter Brauerei
Vandalen treiben an der alten Brauerei ihr Unwesen
An der alten Brauerei in Holzkirchen haben Vandalen ihr Unwesen getrieben. Sie haben einen Holzzaun eingedrückt. Dabei ließen es die Unbekannten aber nicht bewenden. 
Vandalen treiben an der alten Brauerei ihr Unwesen

Kommentare