Atemalkoholtest
+
Mehr als 0,5 Promille Alkohol hatte der Warngauer bei einer Verkehrskontrolle in Oberwarngau im Blut. Symbolbild.

Alkohol am Steuer

Warngauer Autofahrer überschritt Promillegrenze - Weiterfahrt unterbunden

  • Jonas Napiletzki
    vonJonas Napiletzki
    schließen

Bei einer Verkehrskontrolle in Oberwarngau unterband die Polzeiinspektion Holzkirchen die Weiterfahrt eines Warngauers. Der betrunkene Autofahrer trat den Heimweg zu Fuß an.

Warngau - Gegen 22 Uhr kontrollierten Beamten der Polizeiinspektion Holzkirchen den Fahrer eines weißen Peugeot im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Oberwarngau. Wie die Polizei mitteilt, stellten die Beamten einen erheblichen Alkoholgeruch bei dem 36-jährigen Fahrzeugführer fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest „zeigte einen Wert jenseits der erlaubten 0,25 mg/l Grenze“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Dieser Wert entspräche 0,5 Promille, wurde vom Fahrer aber überschritten.

Die Weiterfahrt unterbanden die Beamten deshalb - der Warngauer musste zu Fuß nach Hause gehen. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren, welches 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg und einen Monat Fahrverbot nach sich zieht.

Lesen Sie auch, mit wie viel Alkohol im Blut kürzlich ein 21-jähriger Autofahrer in Weyarn kontrolliert wurde.

Auch interessant

Kommentare