+
Für die Grundschüler hält hier nun auch der Schulbus.

Für Grundschüler in Warngau

B 318: Kinder sollen Straße per Bus überqueren

Die laufende Tieferlegung der B 318 in Oberwarngau zerschneidet Oberwarngau vorübergehend mehr denn je in zwei Teile. Die Schulkinder soll jetzt ein Schulbus direkt über die Straße bringen.

Warngau – Wie Bürgermeister Klaus Thurnhuber betont, handle es sich lediglich um ein Zusatzangebot, keine Verpflichtung. „Die Eltern sollen selbst entscheiden können, ob sie den Bus in Anspruch nehmen.“ Wie bisher auch stehen am Übergang Schülerlotsen, die dafür sorgen, dass die Kleinen sicher in den Bus oder über die Straße kommen, seit das Mausloch geschlossen wurde. Dabei sei auch nichts schiefgegangen, stellt Thurnhuber klar. „Aber uns ist zu Ohren gekommen, dass die Ampel mal ausgefallen ist.“ Man müsse auf jeden Fall die Sicherheit der Kinder gewährleisten, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit.

Das Angebot wurde in der ersten Woche auch gut angenommen: Rund 20 Kinder, die auf der Westseite der Bundesstraße wohnen, nutzten den Schulbus. Der hält direkt an der Fußgängerampel, wo auch der öffentliche Linienbus seine Haltestelle hat. Er kommt aus Osterwarngau, fährt – wie der gesamte Verkehr aus dem derzeit von der B 318 abgekoppelten Bereich – über die Ahornallee auf die Bundesstraße auf, hält an der Ampel an, nimmt die Kinder auf, fährt weiter nach Reitham und dann zur Schule. Mittags geht’s dann wieder retour. Die Bushaltestelle für die Schüler der Mittelschule, die früher am Mausloch zustiegen, wurde ohnehin schon in den Ort verlegt, an die Ecke Burgstraße/Taubenbergstraße. „Damit wir den Fußgängerverkehr möglichst rausbringen aus der Baustelle“, sagt Thurnhuber. Zumal die Taubenbergstraße derzeit bekanntlich nicht direkt an die B 318 angebunden ist und alle Kraftfahrer, die die Ostseite der B 318 erreichen wollen, einen Umweg über die Ahornallee oder über Reitham nehmen müssen. Insgesamt laufe es mit den Umleitungen aber vergleichsweise geschmeidig. „Wir haben bisher kaum Beschwerden bekommen“, sagt Thurnhuber. Und auch die Belastung im Ort halte sich im erträglichen Rahmen. „Wir haben damit gerechnet, dass sich der Verkehr gerade am Wochenende wegen der Baustelle mehr in den Ort hinein verlagert, aber so dramatisch ist es gar nicht“, sagt der Bürgermeister.

Auch sonst gehe es auf der Baustelle weiterhin gut voran, sie liege im Zeitplan. Derzeit werden wie berichtet die Seitenwände des halboffenen Tunnels im Bohrpfahlverfahren gebaut: Es werden Löcher ins Erdreich getrieben, die dann mit Beton ausgegossen werden. Jeden Tag werden sechs bis acht Bohrpfähle geschafft, 330 sind insgesamt nötig. Im Frühjahr peilt das Straßenbauamt den Bau des Deckels für die Kreisstraße (Taubenberg-/Bahnhofstraße) an. Erst wenn dieser ausgehärtet ist, wird der eigentliche Tunnel ausgebaggert.

Katrin Hager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unser Advents-Rezept des Tages: Brot mal anders - Dampfende Kringel aus der Pfanne
Brot wird im Ofen gebacken – normalerweise. Dass es auch anders gehen kann, zeigt Anschi Hacklinger. Wie es zu einem adventlichen Ritual rund um Pfannenbrot kam, lesen …
Unser Advents-Rezept des Tages: Brot mal anders - Dampfende Kringel aus der Pfanne
Nach Schlägerei mit Warngauer: Münchner (17) spuckt Polizist Blut ins Gesicht
Nach einer Schlägerei in der Nacht auf Sonntag rastete ein 17-Jähriger völlig aus. Erst versetzte er einer Polizistin einen Kniestoß in den Bauch und bespuckte einen …
Nach Schlägerei mit Warngauer: Münchner (17) spuckt Polizist Blut ins Gesicht
Zwei Frauen verfolgen Apotheken-Dieb
Ein frecher Ladendieb überreizte sein Glück: Zweimal beklaute er eine Holzkirchner Apotheke und machte fette Beute. Sein Pech: Zwei Mitarbeiterinnen nahmen die …
Zwei Frauen verfolgen Apotheken-Dieb
Vollrausch: Betrunkene schlingert über Autobahn 
Eine Betrunkene schlingerte am Freitag von Miesbach nach Irschenberg. Irgendwie schaffte es die 49-Jährige sogar auf die Autobahn. Es grenzt an ein Wunder, dass sie …
Vollrausch: Betrunkene schlingert über Autobahn 

Kommentare