+
Endspurt an der Grünbrücke: Sechs Anwohner entlang der Kreisstraße in Oberwarngau bekommen eine Sichtschutzwand. 

Am Tunnel der Bundesstraße B318

Bauarbeiten an der Grünbrücke: Sichtschutz für die Anwohner

Seit über einem Jahr fließt der Verkehr auf der abgesenkten  B318 in Warngau wieder. Jetzt bekommen die Anwohner der Grünbrücke ihre Privatsphäre zurück. Dafür sind wieder Bagger angerückt.

Warngau – Die Anwohner bekommen ihre Privatsphäre zurück, die sie bis zum Beginn der Tieferlegung der B 318 in Oberwarngau eigentlich hatten: An der Kreisstraße im Bereich der abgesenkten Bundesstraße haben die Bauarbeiten für die Sichtschutzwand begonnen. Das berichtete Zweiter Bürgermeister Jakob Weiland (CSU), der derzeit Klaus Thurnhuber (FWG) vertritt, jetzt dem Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung.

Der Sichtschutz soll sechs Anwesen an der Taubenberg- und Bahnhofstraße (Kreisstraße MB 19) mitsamt dem neuen Geh- und Radweg auf der Grünbrücke und im Bereich der Anschlussspuren von der B 318 an die Kreisstraße vor neugierigen Blicken von Passanten schützen. Eine Funktion, die in dem Bereich eigentlich dichte, alte Hecken übernommen hatten. Die jedoch hatten der Großbaustelle weichen müssen, als 2016 der Bau des Tunnels für die Bundesstraße und der Grünbrücke für die Kreisstraße begann. 

Bau des Sichtschutzes hat mit Verzögerung begonnen

Weil die Wohnanwesen seither keinen Sichtschutz mehr hatten und Jahre vergehen, bis Hecken wieder dicht gewachsen sind, bekommen die Anwohner den Sichtschutz. Auch ein Dankeschön dafür, dass sie zwei Jahre lang Dreck, Staub und Lärm der Großbaustelle ertragen hatten. Etwa 80 000 Euro kostet die Wand. Den größeren Teil davon trägt die Gemeinde, den kleineren zahlen die Anlieger selbst. Wie viel, wurde hinter verschlossenen Türen ausgehandelt.

Der Baubeginn, der heuer für Frühjahr geplant war, hatte sich wegen voller Auftragsbücher um einige Monate verschoben. In dieser Woche sollen die Arbeiten aber abgeschlossen werden, schätzt Weiland.  

Lesen Sie auch: 

Die Tieferlegung der B318 in Warngau: Ein Großprojekt in Bildern

Zum Stillstand verdammt: Darum müssen in Warngau plötzlich die Kirchenglocken schweigen

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zu geringer Abstand: 10.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß
Weil er zu wenig Abstand gehalten hatte, fuhr ein Fischbachauer mit seinem Pkw auf das vor ihm fahrende Auto auf. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Zu geringer Abstand: 10.000 Euro Schaden nach Zusammenstoß
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus - Ermittlungen dauern an
Unfall mit Tesla: Dramatische Szenen spielten sich in einem Garten in Otterfing (Bayern) ab. Als eine Frau ihr Auto abstellen wollte, kam es zu einem Unglück.
Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus - Ermittlungen dauern an
Grusliger Fund an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Der Knall war weit zu hören, als Experten an der A8 zufällig entdeckte Granaten kontrolliert sprengten. Wer hat die Munition wohl aus dem Balkankrieg im Wald versteckt?
Grusliger Fund an der A8: Jetzt sucht das Landeskriminalamt Zeugen
Unbekannter drängt 18-Jährigen von Fahrbahn ab - und flüchtet
Wegen eines Unbekannten musste ein 18-Jähriger am Donnerstag ins Bankett ausweichen. Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Geflüchteten.
Unbekannter drängt 18-Jährigen von Fahrbahn ab - und flüchtet

Kommentare