+
War Schauplatz eines Feuerwehreinsatzes: das VIVO-Gelände in Warngau (Symbolfoto).

Fremdeinwirkung wird ausgeschlossen

Brennender Komposthaufen: Feuerwehreinsatz bei VIVO

Auf das Gelände der VIVO in Warngau ist am Samstagnachmittag die Feuerwehr geeilt. Ein Komposthaufen war in Brand geraten. Fremdeinwirkung wird ausgeschlossen.

Warngau - Gegen 16.15 Uhr ging der Alarm aus dem Wertstoffzentrum des kommunalen Abfallentsorgungsunternehmens VIVO ein. Die Feuerwehren Warngau und Holzkirchen rückten mit insgesamt neun Fahrzeugen und 55 Mann an. Wie die Polizeiinspektion Holzkirchen berichtet, war auf dem Gelände ein Komposthaufen in Brand geraten. Die Einsatzkräfte konnten die Glut aber rasch ablöschen und damit Schlimmeres verhindern. 

Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf circa 6000 Euro. Die Brandursache ist unklar, Fremdeinwirkung wird aber ausgeschlossen.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pushbikers sind bereit für die Deutschland Tour
Die Maloja Pushbikers stehen vor dem nächsten großen Schritt. Ein weiterer in der Entwicklung des Profiradsport-Teams des RSV Irschenberg. Das aus dem österreichischen …
Pushbikers sind bereit für die Deutschland Tour
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Es weihnachtet wieder sehr - von Otterfing bis Bayrischzell, von Irschenberg bis Bad Wiessee. Ein Überblick mit allen Christkindlmärkten im Landkreis Miesbach samt …
Weihnachtsmärkte im Landkreis: Alle Termine, alle Infos
Vorfahrt genommen: Im HEP-Kreisel kracht‘s
Kurz schlecht aufgepasst, schon ist es passiert: Weil ein Holzkirchner einer Frau im Kreisverkehr die Vorfahrt genommen hatte, hat’s am Mittwoch vorm HEP in Holzkirchen …
Vorfahrt genommen: Im HEP-Kreisel kracht‘s
Wie dicht soll Nachverdichtung sein?
Ja zur Nachverdichtung, aber nicht um jeden Preis. Östlich des Bahnhofs will Otterfing im Bereich Markweg/Adalbert-Stifter-Ring bestehende Baulücken schließen. Einen …
Wie dicht soll Nachverdichtung sein?

Kommentare