Illegale Weihnachtsparty am Taubenberg
+
Eine illegale Weihnachtsparty feierten sechs bis acht junge Erwachsene in einem Bauwagen am Taubenberg (Symbolbild).

Feier bis 4 Uhr morgens

Am Taubenberg: Polizei sprengt Corona-Weihnachtsparty in Bauwagen - Ein Gast rief selber an

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Den Corona-Auflagen zum Trotz feierten in Warngau ein paar junge Leute eine illegale Weihnachtsparty in einem Bauwagen. Die Polizei schritt ein. Den entscheidenden Hinweis lieferte einer der Feiernden selbst.

Warngau – „Auffallend ruhig“ verliefen aus Sicht der Polizei die Weihnachtstage im Landkreis Miesbach. Es mussten kaum Verstöße gegen die Corona-Auflagen geahndet werden. Einen spektakulären Fall gab es aber doch: Am Fuße des Taubenbergs in Warngau feierten sechs bis acht junge Erwachsene eine illegale Weihnachtsparty in einem Bauwagen.

Einer der Feiernden alarmiert nach Auseinandersetzung selbst die Polizei

Laut Stefan Sonntag, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, meldete sich am Samstag (26. Dezember) gegen 4 Uhr morgens ein junger Mann bei der Polizei und berichtete von einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der er geschlagen worden sei. Der Streit habe sich bei einer Art Weihnachtsfeier in einem Bauwagen zugetragen. Die Beamten machten sich daraufhin auf den Weg und fanden schließlich besagten Bauwagen, wo sich noch immer eine fünfköpfige Gruppe Feiernder aufhielt. Beim Eintreffen der Streife wollten vier der jungen Erwachsenen fliehen, zwei konnten die Beamten allerdings schnappen.

Gruppe hat gleich gegen mehrere Corona-Auflagen verstoßen

„Die Ermittlungen laufen“, berichtet Sonntag. Die jungen Erwachsenen stammen allesamt aus der Region, Genaueres konnte der Sprecher noch nicht sagen. Fest steht: Die Gruppe hat gleich gegen mehrere Corona-Auflagen verstoßen, darunter gegen die Ausgangssperre und die Kontaktbeschränkungen. Außerdem wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Abgesehen von diesem Fall zog der Polizei-Sprecher am Sonntag aber eine äußerst positive Weihnachts-Bilanz: Der überwiegende Teil der Bürger hätte sich „besonnen und solidarisch“ verhalten.

Holzkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare