Ein Gleitschirmflieger in der Luft
+
Ein Gleitschirmflieger in der Luft (Symbolfoto).

Notlandung nach Thermikablösung

Eigentlich wollte er in Schliersee landen: Gleitschirmflieger (31) bei Warngau abgestürzt

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Eine Thermikablösung hat einen Gleitschirmflieger weit von seinem beabsichtigten Landeplatz in Schliersee abgetrieben. Der 31-Jährige stürzte dann bei Warngau ab.

Warngau – Das ist eine Meldung, die man normalerweise eher in bergigen Gefilden verorten würde: Ein Gleitschirmflieger ist im Gemeindebereich Warngau abgestürzt. Ereignet hat sich der Unfall am Donnerstag (3. Juni).

Thermikablösung zwingt Gleitschirmflieger zu Planänderung

Gegen 16 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass in Warngau ein Gleitschirmflieger abgestürzt sei. Tatsächlich trafen die Einsatzkräfte den Piloten, einen 31-jährigen Kemptener, auf einer Wiese nördlich von Wall an. Er musste auf seiner Flugroute vom Jägerkamp zum Landeplatz Schliersee aufgrund einer Thermikablösung und eines darauffolgenden „Verhängers“ eine Notlandung einleiten. Beim Aufprall erlitt er leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht. (sg)

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare