Mit einem roten Nageleisen

Einbruch in drei Firmengebäude: Fast 20.000 Euro Sachschaden

Ein hartnäckiger Einbrecher hat wohl in der Nacht zum Dienstag das Warngauer Gewerbegebiet Birkerfeld bei Lochham heimgesucht. Der Sachschaden bei drei Betrieben geht in die Zehntausende.

+++Update, Mittwoch 16.28 Uhr: 

Der Polizei Holzkirchen ist inzwischen noch ein dritter Einbruch im Gewerbegebiet Birkerfeld bekanntgeworden. Der Polizeibericht: 

Gestern Nachmittag wurde ein weiterer Einbruch in ein Bürogebäude im Gewerbegebiet Warngau Birkerfeld gemeldet. Gegen Mittag hatte ein Mitarbeiter an einer Bürotüre eine leichte Hebelmarke festgestellt. Bei der Tatbestandsaufnahme wurde festgestellt, dass offenbar der gleiche Täter wie in den vorausgegangenen Einbrüchen, die Eingangstüre mittels eines roten Hebelwerkzeugs aufgehebelt hatte. Anschließend war er in das Gebäude gelangt und war vom Treppenhaus aus in die vermieteten Büroräume im 1 OG eingedrungen. Die Büroräume im 1.OG werden derzeit gerade bezogen. Hier dürfte der Täter deshalb vergeblich nach Bargeld gesucht haben. Im 2.OG wurde im Büro des Geschäftsführers einer weiteren Firma, aus einer Geldkassette Bargeld in derzeit noch nicht bekannter Höhe entwendet.

Ursprünglicher Artikel, Mittwoch 10.28 Uhr: 

Die Polizei Holzkirchen berichtet:

Einbruchdiebstahl in Büro- und Produktionsgebäude Gewerbegebiet Warngau/Birkerfeld

Am 09.05.2017, gegen 05.30 Uhr stellte ein Mitarbeiter einer Fensterproduktionsfirma im Gewerbegebiet Warngau/Birkerfeld fest, dass in die Produktionshalle eingebrochen wurde. Der Unbekannte hatte versucht diverse Fenster und Türen vergeblich aufzuhebeln. Schließlich hatte er die Plexiglasscheibe des Hallentors eingeworfen und war in die Halle gelangt. Von dort brach er eine versperrte Brandschutztüre in den Bürotrakt auf und gelangte in die Ausstellungs- und Büroräume. Versperrte Türen und Büroschränke wurden aufgehebelt. Offenbar verwandte der Täter ein rotes Nageleisen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7000.- Euro. Aus diversen Kassen (Getränke-und Kaffeekasse u.a.) wurde lediglich ein Betrag von einigen 100.- Euro erbeutet.

Ein weiterer Einbruchsversuch wurde in eine Maschinenbaufirma in unmittelbarer Nachbarschaft angezeigt. Mitarbeiter hatten beim Öffnen einer Außentüre festgestellt, dass auch hier, vermutlich der gleiche Täter, versuchte in die Halle zu gelangen. Alle 4 Außentüren der Halle wiesen Aufbruchspuren auf. Insbesondere die der Straße abgewandte Notausgangstüre wurde massiv angegangen. Trotz erheblicher Beschädigung hielt die Türe den Aufbruchversuchen stand. Auch hier konnte roter Lackabrieb festgestellt werden. Offenbar kam ebenfalls ein rotes Nageleisen zum Einsatz. Durch die Hebelversuche an den 4 Türen und der angrenzenden Verkleidung der Halle entstand ein Sachschaden von ca. 10.000.- Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
Die Situation war brandgefährlich: An der Autobahn-Raststätte Holzkirchen-Süd an der A8 Richtung Salzburg ist am Freitag gegen 18 Uhr ein Auto in Flammen aufgegangen – …
Vor Zapfsäulen: Auto geht in Flammen auf
„Die Stimmung ist aggressiver geworden“
Wahlplakate werden abgerissen, beschmiert und besprüht: Auch in Holzkirchen hat eine Unsitte traurige Ausmaße angenommen.  
„Die Stimmung ist aggressiver geworden“
Endlich wieder freie Fahrt ins Gewerbegebiet
144 Tage war die Brücke am HEP-Kreisel wegen Bauarbeiten gesperrt. Zahlreiche Anwohner auf den Ausweichrouten litten. Am Freitag wurde sie wieder freigegeben.
Endlich wieder freie Fahrt ins Gewerbegebiet
Warum Valley heimliche Kulturmetropole ist
Die kleine Gemeinde Valley ist die heimliche Kulturmetropole im Landkreis: Hier leben, arbeiten und wirken viele Künstler. Jetzt zeigen sie ihre Werke - bei den …
Warum Valley heimliche Kulturmetropole ist

Kommentare