+
Der Krater: Der Eisbrocken durchbrach eine Photovoltaik-Anlage sowie das Hausdach.

Plötzlich lauter Knall

Schock für Landwirt: Eisbrocken aus dem Himmel durchschlägt Dach

  • schließen

Ein Eisbrocken hat am Samstagmittag das Dach einer Scheune in Warngau (Kreis Miesbach) durchschlagen. Besitzer Josef Weingand hat einen Verdacht. Unsere Recherche führt zu Ryanair.

  • Das Dach einer Tenne wurde auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Warngau im Landkreis Miesbach von einem Eisbrocken durchschlagen.
  • Durch einen glücklichen Zufall wurde bei dem Einschlag niemand verletzt.
  • Der geschädigte Landwirt nimmt an, dass der Eisklumpen von einem Flugzeug stammt; ob er den Schaden ersetzt bekommt, ist aber fraglich.  

Warngau/München – Alles Gute kommt von oben? Das kann man in diesem Fall wohl nicht sagen: Erst dachten die Weingands, eine Tür bei der Oma sei zugeschlagen. Sie wohnt auch auf dem Hof. Aber nein, die Oma war es nicht. Es war wohl ein Eisbrocken, der die Familie auf ihrem Hof in Warngau am Samstag aufschreckte und auch einigen Schaden anrichtete. Man kann von Glück sprechen, dass keine Person verletzt worden ist.

Warngau: Eisbrocken durchschlägt Scheunendach - wer kommt für den Schaden auf?

Auch wenn der Verursacher erst noch ermittelt werden muss, so viel steht schon fest: Der Eisklumpen hat am Samstag gegen 12.17 Uhr ein Photovoltaik-Element und das Dach der Tenne durchschlagen. Josef Weingand weiß die Uhrzeit deshalb so genau, weil die Technik der Solaranlage zu diesem Zeitpunkt einen Isolationsfehler aufzeichnete. Bemerkt hat der Kfz-Mechaniker und Nebenerwerbs-Landwirt den Schaden erst gegen 16 Uhr, als er Heu für seine Tiere holen wollte.

Bilder vom Krater - ein Eisbrocken durchschlug ein Hausdach in Warngau

Eisbrocken durchschlägt Hausdach - Landwirt hat Bruchstücke tiefgefroren

Der 45-Jährige fand sogar noch Bruchstücke des Eisklumpens auf dem Dachboden. „Den hat’s am Alu-Querträger der Anlage zerschmettert“, sagt er. Sicherheitshalber hat er einige Bruchstücke tiefgekühlt aufbewahrt – könnte ja sein, dass er sie wegen einer Schadenersatzforderung noch brauchen kann.

Wenn er Pech hat, bleibt der Landwirt allerdings auf dem Schaden sitzen. Das Luftfahrt-Bundesamt hat für solche Fälle ein Informationsblatt herausgegeben. Eisklumpen können durch undichte Anschlussventile der Wasserleitungen im Flugzeug entstehen, wenn sich außen am Flieger Tröpfchen bilden, die nach und nach zu einem größeren Klotz verschmelzen und dann in tieferen Lagen abfallen. 

Eisbrocken durchschlägt Dach: Luftfahrt-Behörde fühlt sich nicht zuständig

Die Luftfahrt-Bundesbehörde bestätigt auch „Anfragen zu derartigen Vorfällen, wobei auch schon einmal Schäden an Häusern entstanden sind“. Allerdings: Da es sich „nicht um einen Flugunfall oder um eine Flugbetriebsstörung“ handele, hätten die Behörden „hierbei keine Zuständigkeit oder Aufgaben“. Eine Meldung ist bei der Polizei einzureichen, heißt es in dem Merkblatt weiter.

Der Eisbrocken durchschlug ein Element der Photovoltaikanlage von Joef Weingand und danach auch noch Ziegel und Holzunterbau des Daches.

Landwirt will Einschlag anzeigen: Polizei Miesbach will Fall nicht aufnehmen

Genau dies hat Weingand auch versucht: „Aber die Polizei in Miesbach wollte den Fall nicht aufnehmen“, berichtet er. So etwas ist den Beamten wohl zu läppisch. 

+++ Ergänzung, 30. Dezember, 14 Uhr: Die Polizei hat mittlerweile reagiert. Eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd stellte am Montag klar, dass in diesem Fall die Polizei in Holzkirchen zuständig sei. Doch dort konnte Josef Weingand niemanden erreichen, woraufhin er sich nach Miesbach wandte. Der Polizist dort, so stellte die Sprecherin klar, habe dem Landwirt den Tipp gegeben, die Überreste des Eisbrockens einzufrieren und Fotos aufzunehmen. Es sei außerdem ein "Vorgang" angelegt worden, der Fall also sehr wohl aufgenommen worden. +++

Der Landwirt hofft aber, dass er wenigstens die Deutsche Flugsicherung für seinen Fall interessieren kann. „Wenn die Flugsicherung gewillt ist, dann können die das Flugzeug ermitteln“, ist er überzeugt.

Verdacht auf Flugzeug als Verursacher - Spur führt zu Ryanair

Eine Spur zum Flugzeug, von dem der Eisbrocken runtergefallen sein könnte, findet sich auch im Internet. Die Deutsche Flugsicherung unterhält die Flugspurdarstellung „Stanly-Track“, wo sich Überflugrouten aller Flugzeuge im deutschen und internationalen Luftraum auch rückwirkend ermitteln lassen. Demnach überquerte im Zeitraum zwischen 12.10 und 13 Uhr nur ein Flugzeug den Raum westlich des Weilers Wachlehen, in dessen Nähe sich der Hof von Weingand befindet: Es handelte sich um eine Maschine der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair mit der Flugkennung RYR1AW, die zum fraglichen Zeitpunkt auf dem Weg von Palma de Mallorca nach Berlin-Schönefeld war.

Josef Weingand wird nun seine Versicherung konsultieren und den Schaden reparieren lassen. Und künftig öfter mal etwas besorgt nach oben schauen.

Erneute Nachberichterstattung zum Eisbrocken-Fall: Ein Leser des Artikels wies auf einen anderen möglichen Verursacher hin: Er schreibt uns: "Meine Recherchen haben ergeben, dass mindestens zwei weitere Flüge für den Schaden in Frage kommen (AUA86HG und BAW93G). Falls die von Herrn Weingand ermittelte Uhrzeit von 12:17 Uhr stimmt, ist sehr wahrscheinlich Flug AUA86HG für den Schaden verantwortlich, da die Flüge RYR1AW und BAW93G den Luftraum über Warngau erst nach 12:45 Uhr überflogen." Somit wäre dann ein Flugzeug von Austrian Airlines eine weitere mögliche Spur.

Einen dramatischen Zwischenfall erlebten mehr als 140 Fluggäste jüngst am Nürnberger Flughafen. Ein Passagierflugzeug ist nach der Landung vom Rollfeld abgekommen. 

In der Nähe von Salzburg ist ein Flugzeug abgestürzt. An Bord waren ein deutscher Pilot und seine beiden Töchter. Der Mann und eine 12-jährige Tochter überlebten den Absturz nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Video-Stream: Musikkabarettist Erich Kogler mit „I möcht einfach nur da sitzen“
Nachdem die ersten beiden Streaming-Events so erfolgreich waren, liefern das FoolsTheater und der Holzkirchner Merkur nach: Musikkabarettist Erich Kogler tritt heute …
Im Video-Stream: Musikkabarettist Erich Kogler mit „I möcht einfach nur da sitzen“
Wegen Corona-Masken: BOB-Zugbegleiter und Fahrgäste geraten aneinander
Ein Zugbegleiter und zwei Fahrgäste sind am Donnerstagabend in der BOB aneinander geraten. Auslöser waren die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus.
Wegen Corona-Masken: BOB-Zugbegleiter und Fahrgäste geraten aneinander
Irrer Kuhglocken-Streit! Frau fühlt sich gestört - Richter knallhart
Der Kuhglockenstreit von Holzkirchen endete nun - kurz nach einem ungewöhnlichen Termin vor Ort. Die Frage, ob es auch GPS statt Glocke täte, sollte geklärt sein.
Irrer Kuhglocken-Streit! Frau fühlt sich gestört - Richter knallhart
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream
Das Theater hat wegen Corona zu? Egal, wir bringen das Stück zu Ihnen nach Hause - per Live-Stream. Jetzt live: „Pettersson zeltet“ im Video-Stream von der Bühne zu …
Familientheater zu Corona-Zeiten: Lesung aus „Pettersson und Findus“ im Video-Stream

Kommentare