Corona-Zahlen auf Mallorca steigen rasant: RKI zieht Konsequenz und macht Insel jetzt zum Risikogebiet

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen rasant: RKI zieht Konsequenz und macht Insel jetzt zum Risikogebiet
+

Ungewöhnlicher Einsatz

Feuerwehr Wall rettet Hund aus Mangfall

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Der Hund eines Spaziergängers verdankt der Feuerwehr Wall vermutlich sein Leben. Der Vierbeiner war am Mittwoch (1. Juli) in der Mangfall abgetrieben worden und drohte zu ertrinken. 

Wall– Hund aus Seenot gerettet: Der Feuerwehr Wall gelang am Mittwoch Nachmittag eine ungewöhnliche Rettungstat. Gegen 16 Uhr, so teilte Kommandant Bernhard Weingand mit, war der Hund eines Spaziergängers in die Mangfall geraten - unklar ist, ob er übermütig ins Wasser sprang oder abrutschte.

In der derzeit starken Strömung der Mangfall trieb der Vierbeiner ab und geriet in die Wasserwalze am Weidenauer Wehr. Immer wieder geriet das Tier unter Wasser und strampelte vergeblich dagegen an. Erst als die Kräfte nachließen, trieb der Hund weiter ab.

Sein Herrchen alarmierte die Feuerwehr Wall, die mit zwölf Aktiven ausrückte. Die Truppe fand das arme Tier festgeklammert an einer kleinen Fels-Insel mitten im Fluss.

Rettung wird zum Kraftakt

Feuerwehr-Mitglied Christian Weiland fasste sich ein Herz. Er arbeitete sich, gesichert durch seine Kameraden, durch die Strömung zum Hund vor, den langsam die Kräfte verließen. „Es war gar nicht leicht, ihn zu fassen zu kriegen“, berichtet Weiland. Einige Zeit versuchte er vergeblich, die Leine, die Herrchen dem Retter überlassen hatte, am Halsband einzuhaken. Der Hund sträubte sich. Erst als seine Kräfte weiter nachließen, gelang es dem Waller Feuerwehrmann, das Tier zu packen. „Auch mir wäre beinahe die Kraft ausgegangen“, berichtet Weiland, „das war echt ein Kraftakt.“

Auch dank guten Zuredens ließ sich das Tier so weit ans Ufer bringen, das es im Klammergriff Weilands wieder selbst Boden unter die Füße bekam und das rettende Ufer erreichte. Dort wartete Herrchen, der seinen „Seehund“ glücklich in Empfang nahm.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mountainbiken am Taubenberg: Behörden sagen illegalen Radlern den Kampf an - Empfindliche Bußgelder drohen
Beim Mountainbiken am Taubenberg wollen die Behörden jetzt durchgreifen. Schilder sollen künftig über die Rechtslage im Schutzgebiet aufklären. Wer doch auf Trails …
Mountainbiken am Taubenberg: Behörden sagen illegalen Radlern den Kampf an - Empfindliche Bußgelder drohen
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 14 Neuinfektionen diese Woche
Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Miesbach bayernweit anfangs mit am stärksten getroffen. Lange war die Lage ruhig, nun steigen die Zahlen wieder leicht. Alle News …
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 14 Neuinfektionen diese Woche
Mercedes angefahren: 3500 Euro Blechschaden
Ein ärgerlicher Blechschaden und vom Verursacher keine Nachricht: Eine Unfallflucht meldet die Polizei aus der Kreuzstraße in Otterfing.
Mercedes angefahren: 3500 Euro Blechschaden

Kommentare