+
Der Eisplatz der Schaftlacher Eisratzn - hier bei der Eisdisco im Winter - darf überdacht werden. Die Gemeinde Warngau ebnet dafür den Weg.

Gemeinde Warngau ebnet dem Bau den Weg

Bahn frei fürs Dach der Schaftlacher Eisratzn

Die Eisratzn in Schaftlach bekommen ihr Dach über dem Kopf: Die Gemeinde Warngau macht mit einer Flächennutzungsplan-Änderung den Weg frei für die Überdachung des Eisplatzes des Schaftlacher Vereins.

Warngau/Schaftlach – Der Warngauer Gemeinderat hat am Dienstagabend das Verfahren für die Änderung des Flächennutzungsplans eingeleitet. „Wir sollten eine Lösung herbeiführen, die für alle tragfähig ist“, meinte Bürgermeister Klaus Thurnhuber (FWG). Der Beschluss fiel einstimmig. 

Der Eisplatz soll nun als Sondergebiet Eissport ausgewiesen werden. Die Fläche des Schaftlacher Eisplatzes liegt bekanntlich auf Warngauer Flur direkt an der Gemeindegrenze zu Waakirchen, im Außenbereich.

Wie das Landratsamt Miesbach bereits klargestellt hatte, reicht die Ausweisung eines Sondergebiets aus, damit die Eisratzn ihr Dach auf Stelzen über die bestehende asphaltierte Fläche bauen können. Ein Bebauungsplan sei dafür nicht erforderlich.

Die Planung war erst nach einem Ortstermin mit Behörden im Mai zu den Wurzeln zurückgekehrt. Die Kosten für die Überdachung sollen bei 210.000 Euro liegen. Zuvor waren sogar schon Pläne für eine Mehrzweckhalle gediehen, die nicht nur als Leistungszentrum der Stockschützen, sondern auch für Konzerte und andere Veranstaltungen hätte dienen können. Die Kosten dafür wurden auf 550.000 Euro geschätzt. Die Regierung von Oberbayern hatte das aber entschieden abgelehnt: Eine so massive Halle im Außenbereich sei mit den Zielen der Landesplanung nicht vereinbar. 

ag 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Phönix aus der Asche
Ein Feuer hat den Stall am Schnitzenbaumer Hof in Sonderdilching komplett zerstört. Nun will die Familie den Hof wieder aufbauen. Und zwar so wie vor dem verheerenden …
Wie Phönix aus der Asche
Verkehrsberuhigung für Großhartpenning  steckt weiter im Stau
Das Warten nimmt kein Ende: langersehnte Verkehrsberuhigung für Großhartpenning  steckt weiter im Stau. Mögliche Maßnahmen sind skizziert, doch die Marktgemeinde kommt …
Verkehrsberuhigung für Großhartpenning  steckt weiter im Stau
Grundschule Otterfing: Konzept für neuen Schulhof steht
Der Pausenhof der Grundschule Otterfing ist nicht nur ein Pausenhof. Auf ihm toben die Schüler, parken Besucher, und während des Dorffests steht dort das Zelt. Nun wird …
Grundschule Otterfing: Konzept für neuen Schulhof steht
Unfall zwischen Föching und Fellach: Eine Verletzte, drei Autos Schrott
Ein folgenschweres Missgeschick ist am Mittwochnachmittag einem 41-jährigen Otterfinger unterlaufen. Am Ende standen eine verletzte Frau und viel Sachschaden.
Unfall zwischen Föching und Fellach: Eine Verletzte, drei Autos Schrott

Kommentare