+

Runder Tisch

Lösung für Biker am Taubenberg?

  • schließen

Warngau - Konfliktentschärfung: Die Zukunft der Mountainbiker am Taubenberg soll bald an einem Runden Tisch besprochen werden.

Das teilt Holzkirchens Bürgermeister Olaf von Löwis (CSU) gegenüber unserer Zeitung mit – kurz nach einem Gespräch, das er mit seinem Warngauer Kollegen Klaus Thurnhuber (FWG) und den Stadtwerken München (SWM) geführt hat. 

An dem Runden Tisch – der Termin steht noch nicht fest – sollen Grundstückseigentümer wie die SWM, Nutzervereine wie Équipe Vélo und RSLC sitzen. „Es geht darum, das gegenseitige Verständnis zu schärfen“, sagt Löwis. Viele wüssten gar nicht, was erlaubt ist und was nicht. 

Ob es spezielle Bereiche für Biker geben wird, müsse diskutiert werden. „Das wird aber rechtlich schwer regelbar“, vermutet Löwis. 

Fernziel sei es, das Konfliktpotential zu entschärfen. Wie berichtet, kommt es immer wieder zuReibereien zwischen Grundstückseigentümern und Wanderern auf der einen und den Moutainbikern – die am Taubenberg trainieren – auf der anderen Seite. Kürzlich, als Biker in Nagelfallen rollten, die jemand dort in Wurzeln geschlagen hatte, eskalierte die Situation.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Der Otterfinger und die Holzkirchnerin (beide 14) waren gut befreundet - bis der Vater des Mädchens hinter die junge Liebe kam - und offenbar durchdrehte...
Afghanin (14) hat deutschen Freund - Ihr Vater droht dessen Familie
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Die Schlierachgauer Fingerhakler haben zu Beginn des Jahres einige Titel abgeräumt: Ein Neunjähriger aus Föching ist Bayerischer Meister und das Team um Helmut Weiß …
Schlierachgauer Fingerhakler lassen den Gegnern kaum ein Entkommen
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Männer lieben Spielzeug. Das hat ein Besuch beim neunten Dampfmaschinentreffen im Holzkirchner Batusa-Stüberl mal wieder gezeigt. Dort, wo alte Herren zu Kindern werden.
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Eröffnet der neue Edeka in Weyarn, wird die Luft für den Dorfladen aber dünn. Das Team überlegt, wie es danach weitergeht, eventuell löst sich der Vereine sogar auf. 
Dorfladen: Zukunft ist unklar

Kommentare