B318 für zwei Stunden gesperrt 

Massen-Karambolage bei Warngau - zwei Männer schwer verletzt

Ein Warngauer (47) hat einen wartenden Opel auf der B318 übersehen, der nach links abbiegen wollte - die Folge: drei Autowracks, zwei Schwerverletze und eine Totalsperre.

Warngau - Die Polizei Holzkirchen berichtet: Am Montag gegen 09:30 Uhr kam es auf der B318 kurz vor Warngau zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Männer schwer verletzt wurden. Ersten Erkenntnissen nach, wollte ein 67-jähriger Warngauer mit seinem Opel von Holzkirchen aus kommend zu einer Autowerkstatt nach links abbiegen. 

Aufgrund des herannahenden Gegenverkehrs musste er jedoch warten. Den wartenden Opel übersah ein 47-jähriger Warngauer in seinem Pkw und fuhr diesem hinten auf. Durch den Aufprall wurde der Opel in den Gegenverkehr geschoben, wodurch es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem 58-jährigen Pick-Up-Fahrer aus Raubling kam. Sowohl der 67-Jährige als auch der 58-Jährige verletzten sich bei dem Unfall schwer und wurden ins Krankenhaus Agatharied gebracht.

Aufgrund der Unfallaufnahme und der Reinigung der stark verschmutzten Straße musste die B318 für 2 Stunden gesperrt werden, was einen erheblichen Stau auslöste. Die beiden Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die freiwillige Feuerwehr Warngau war mit 15 Kräften vor Ort.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Lkw-Fahrer übt Karate auf Rastplatz   
Ein betrunkener Lkw-Fahrer aus Litauen zog am Samstag eine bizarre Show ab. Auf der Autobahnrastanlage Holzkirchen vollführte er Karatekämpfe gegen Mülleimer und spielte …
Betrunkener Lkw-Fahrer übt Karate auf Rastplatz   
Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Die neue Entwässerung rund um den Reithamer Dorfweiher wird aufwendiger als gedacht: Weil der Boden dicht ist, braucht es eine Bohrung bis auf 30 Meter Tiefe.
Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Transit rammt Skoda
Unachtsamkeit führte am Donnerstag kurz nach 10 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in der Nähe des Flugplatzes Warngau.
Transit rammt Skoda
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Georg Mair ist erster Vorsitzender des Almwirtschaftlichen Verein Oberbayern. Als solcher kennt er sich aus mit Kuhglocken-Freunden - und Feinden. Ein Interview mit …
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“

Kommentare