1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Warngau

Mopedfahrer (17) gerät auf Gegenfahrbahn und prallt gegen Fiat

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Höger

Kommentare

Polizeiwagen
Zu einem Unfall mit einem Moped musste die Polizei am Dienstag nach Warngau ausrücken (Symbolbild). © David Inderlied/dpa/

Ein 17-jähriger Mopedfahrer geriet am Dienstag (19. Oktober) in Oberwarngau in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Fiat eines Warngauers zusammen. Der junge Valleyer zog sich dabei eine Verletzung am Oberschenkel zu.

Warngau - Leichte Verletzungen erlitt ein 17-jähriger Valleyer bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in der Früh (19. Oktober) in der Taubenbergstraße. Nach Angaben der Polizei war er gegen 6.40 Uhr mit seinem Leichtkraftrad der Marke Kawasaki auf der Taubenbergstraße in südliche Richtung (Reitham) unterwegs.

In der Kurve beim Gasthof zur Post geriet das Moped zu weit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Fiat eines 78-jährigen Warngauers, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Der 17-jährige Kradfahrer erlitt eine Schnittwunde am rechten Oberschenkel. Ein Rettungswagen war nicht vonnöten.

An den Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 3500 Euro.

Auch interessant

Kommentare