Bürgermeister Klaus Thurnhuber ist nach überstandener Covid-Erkrankung wieder zurück im Warngauer Rathaus.
+
Bürgermeister Klaus Thurnhuber ist nach überstandener Covid-Erkrankung wieder zurück im Warngauer Rathaus.

Auch Mitarbeiter haben Corona ausgestanden

Nach Covid-Erkrankung: Bürgermeister zurück im Rathaus Warngau

Corona ist erst mal ausgestanden im Warngauer Rathaus: Der Bürgermeister und weitere Mitarbeiter, die an Covid-19 erkrankt waren, sind wieder zurück im Amt.

Warngau – Im Warngauer Rathaus ist wieder Normalbetrieb eingekehrt: Seit Montag ist Bürgermeister Klaus Thurnhuber nach überstandener Covid-19-Erkrankung wieder im Amt, am Dienstagabend leitete er die verschobene Sitzung des Gemeinderats. Im Warngauer Rathaus war es Anfang März zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Am Mittwoch soll voraussichtlich der letzte der betroffenen Mitarbeiter ins Rathaus zurückkehren, wenn der letzte Test negativ ausfällt. Auch sie hatten grippeähnliche Symptome, berichtet Thurnhuber. Zum Glück war bei niemandem der Zustand so schlecht, dass ein Krankenhausaufenthalt angezeigt gewesen wäre.

Thurnhuber selbst, bei dem Covid ausgerechnet ausbrach, kurz nachdem er als Risikopatient geimpft worden war, lag daheim erst mal flach. „Zwei Tage habe ich fast nur geschlafen“, erklärt er. Er hatte Kopf- und Gliederschmerzen, völlige Erschöpfung, zwei Tage lang kamen beängstigende Atemprobleme hinzu. Insgesamt etwa sieben Tage fühlten sich für ihn an wie eine schlimme Grippe, dann fühlte sich der 57-Jährige allmählich wieder etwas vitaler.

Ob es schon an der Impfung mit Astrazeneca lag, dass ihm als Risikopatient ein schwerer Verlauf erspart blieb, sei zwar Spekulation. „Das kann man nicht 100-prozentig sagen. Aber ich habe mich gut gefühlt, dass ich geimpft war“, sagt Thurnhuber. Am Samstag endete die Quarantäne für den Bürgermeister, nachdem ihm ein letzter PCR-Test bescheinigt hatte, dass die Corona-Infektion ausgestanden ist.

Täglich stand Thurnhuber während seiner Erkrankung telefonisch im Austausch mit Hausarzt und Gesundheitsamt. „Ich habe mich gut betreut gefühlt.“ Die Mitarbeiter des Gesundheitsamts will der Warngauer Rathauschef ausdrücklich loben: „Die arbeiten von früh bis spät auf Anschlag, und dann kommt nur Kritik. Da wünsche ich mir mehr Wertschätzung: Das sind die Helden des Landkreises.“  

Holzkirchen-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Holzkirchen-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Holzkirchen – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion