1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Warngau

Auto überschlägt sich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bettina Stuhlweißenburg

Kommentare

Der rote VW Polo nach dem Unfall
Der rote VW Polo der verunglückten Warngauerin blieb zunächst auf der Seite liegen und wurde von der Feuerwehr wieder in Position gebracht © THOMAS PLETTENBERG

Glimpflich ausgegangen ist ein Unfall in Osterwarngau am Mittwochnachmittag. Eine Frau hat sich mit ihrem Wagen überschlagen.

Update, 17.34 Uhr: Bei der Verunglückten handelt es sich der Holzkirchner Polizei zufolge um eine 82 Jahre alte Warngauerin. Sie erlitt eine Prellung an der Hand und einen Schock. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus Agatharied zur genauen Abklärung ihrer Verletzungen. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 5000 bis 6000 Euro. Es musste abgeschleppt werden, ist aber kein Totalschaden. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Warngau mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften, ein Notarzt sowie ein Rettungswagen. Der Einsatz war um 16.30 Uhr wieder beendet. Größere Verkehrsbehinderungen ergaben sich laut Polizei nicht.

Osterwarngau - Welcher Fahrzeugtyp es war, woher die Frau stammt und wie schwer verletzt sie ist, das alles ist derzeit noch unklar - die Polizei Holzkirchen ist noch mit der Unfallaufnahme beschäftigt.

Klar ist, dass der Wagen der Frau gegen 15.40 Uhr auf der Dorfstraße in Osterwarngau von der Fahrbahn abkam und zur Seite kippte. Er blieb dann auf der Seite liegen. Ersten Erkenntnissen zufolge konnte sich die Frau selbständig aus dem Auto befreien und erlitt dem Anschein nach einen Schock. Der Rettungswagen war vor Ort.

Die Polizei geht davon aus, dass die tief stehende Sonne die Frau blendete, weshalb es zu dem Unfall kam. Es gab keine weiteren Unfallbeteiligten.

Auch interessant

Kommentare