+
Nimmt Form an: Die Bauarbeiten an dem Geh- und Radweg bei Wall zwischen dem nordwestlichen Ortsausgang und dem ehemaligen Café Kotz laufen.

Radweg bei Wall nimmt Form an - Fußballgolf-Anlage folgt wohl „nächstes Jahr“

  • schließen

Es tut sich was an der MB10 bei Wall: Die Bauarbeiten am Geh- und Radweg laufen. Fertig sein soll er nächstes Jahr. Dann ist wohl auch Startschuss für die Fußballgolf-Anlage nebenan.

Wall – Die beiden Projekte beschäftigen die Gemeinde Warngau nunmehr seit Jahren: die geplante und inzwischen genehmige Fußballgolf-Anlage bei Wall sowie der Geh- und Radweg, der parallel zur Kreisstraße MB 10 verlaufen soll. In beide Projekte kommt nun Bewegung. Beim einen eher als beim anderen.

Bei dem Radweg, der vom nordwestlichen Ortsausgang zum ehemaligen Café Kotz führt, ist der Fortschritt bereits ersichtlich. Die Bauarbeiten haben jüngst begonnen. Wenn auch etwas später als ursprünglich geplant. „Eigentlich wollten wir Mitte September loslegen, aber das hat sich alles ein bisserl verzögert“, erklärt Bürgermeister Klaus Thurnhuber (FWG) auf Anfrage. Den ursprünglichen Plan, abzuwarten, bis die Fußballgolfanlage fertiggestellt ist, „damit uns die Baumaschinen den Weg nicht kaputtmachen“, habe die Gemeinde verworfen. „Die Leute wollen irgendwann ja auch eine gewisse Sicherheit, gerade weil es sich ja auch um einen Schulweg handelt“, sagt Thurnhuber.

Lesen Sie auch: Granaten-Fund in Warngau

Und dieser Weg nimmt derzeit Gestalt an. Die Muttererde wurde bereits ausgehoben. Ob die ersten Radler heuer noch über den Asphalt flitzen, bezweifelt der Rathauschef. „Das dürfte schwierig werden“, sagt er. Zur neuen Radelsaison könnte der Weg allerdings schon befahrbar sein. Thurnhuber: „Wenn wir heuer noch den Unterbau soweit fertig bekommen, dass wir im Frühjahr gleich asphaltieren können, wäre viel gewonnen.“

Um den Sieg golfen und zwar mit Fußbällen, das ist künftig auf der Anlage möglich, die auf dem brachliegenden Areal zwischen der Kreisstraße und dem Vereinsgelände des SC Wall entstehen soll. Auf der 3,4 Hektar großen Wiese können die Besucher dann per Fuß den Ball auf 18 Bahnen einlochen. Seit gut zwei Jahren ist die Anlage genehmigt, im „nächsten Jahr“ wolle der Bauträger mit dem Bau beginnen, verrät Thurnhuber. Das habe ihm dieser kürzlich in einem Gespräch zugesichert.

Der Geh- und Radweg ist – läuft alles nach Plan – dann schon fertig. Beide Vorhaben sind damals in einem Zug genehmigt worden. In den neuen Weg investiert die Gemeinde laut Thurnhuber gut 78 000 Euro.

fp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verzwickt: Rathaus braucht dringend mehr Mitarbeiter - doch auch am Platz hapert‘s
Spärliche Tagesordnungen, abgesagte Ausschüsse: Fehlen Holzkirchen die Themen? Natürlich nicht. Das Rathaus stößt personell und räumlich an Grenzen. Das steckt dahinter.
Verzwickt: Rathaus braucht dringend mehr Mitarbeiter - doch auch am Platz hapert‘s
Schüler-WhatsApp-Gruppe mit Ekel-Videos überflutet - Polizei durchsucht Haus von Betroffenem
Mit abstoßenden Videos wurde eine WhatsApp-Gruppe überflutet, in der auch Holzkirchner Minderjährige waren. Die Polizei durchsuchte das Haus des Schülers, der sich ans …
Schüler-WhatsApp-Gruppe mit Ekel-Videos überflutet - Polizei durchsucht Haus von Betroffenem
Schock-Szene an B13: Maskierter betritt OMV-Tankstelle - und zückt Messer
Angestellte der OMV-Tankstelle an der B13 bei Holzkirchen erlebten in der Nacht eine Horror-Szene: Ein Maskierter kam herein und zückte ein Messer.
Schock-Szene an B13: Maskierter betritt OMV-Tankstelle - und zückt Messer
BOB erst ab Mitte nächster Woche wieder im Normalbetrieb
Die BOB will erst ab Mitte nächster Woche wieder im Normalbetrieb fahren. Wie es bis dahin weiter geht, rfahren Sie hier.
BOB erst ab Mitte nächster Woche wieder im Normalbetrieb

Kommentare