+
Christian Triendl - hier ein Archivbild von ihm beim Handbiken - ist als Kämpfernatur bekannt. In der Kommunalpolitik hört er nun aber aus persönlichen Gründen auf.

Rücktritt in Gemeinderat und Kreistag

Christian Triendl kehrt Kommunalpolitik den Rücken

Bei der nächsten Sitzung des Warngauer Gemeinderats wird ein Abschied auf der Tagesordnung stehen: Christian Triendl (Grüne) will überraschend sein Mandat zurückgeben.

Warngau – Der 48-Jährige führt persönliche Gründe für diese Entscheidung an. Auch aus dem Kreistag will sich der Bernloher zurückziehen. Das Rücktrittsgesuch habe er bereits eingereicht, erklärt Triendl auf Nachfrage unserer Zeitung.

Der verheiratete Vater zweier Kinder und Mitinhaber eines Baugeschäfts ist seit einem Motorradunfall 1999 an den Rollstuhl gebunden - und als Kämpfer bekannt. Er gehört den beiden kommunalpolitischen Gremien seit zehn Jahren an. Bei der Kommunalwahl 2008 hatte Triendl nicht nur für den Gemeinderat, sondern auch für den damals neu zu vergebenden Posten des Warngauer Bürgermeisters kandidiert; mit beachtlichen 20,2 Prozent erreichte Triendl im ersten Wahldurchgang Rang drei. Auch in der Kreistagswahl hievten ihn die Wähler damals von Listenplatz 56 der Grünen auf einen der sechs Plätze, die seine Partei errang. Wer als Nachrücker Triendls Mandate für die Grünen in Gemeinderat und Kreistag künftig übernimmt, steht bislang noch nicht fest.

Die kommende Gemeinderatssitzung am Dienstag, 12. Juni 2018, wird Triendls letzte als Kommunalpolitiker sein; der Kreistag tritt erst wieder im Juli zusammen. Woran der Bernloher bis auf Weiteres festhalten will, ist aber sein Ehrenamt als Behindertenbeauftragter der Gemeinde Warngau. Seit 2006 setzt sich Triendl damit für die Belange von Menschen mit Handicap ein. „Das will ich weiterhin machen.“ 

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vallyer Golfplatz als Naturparadies ausgezeichnet
Die Auferstehung der Golfanlage in Valley beeindruckt: Wo vor zwölf Jahren noch fast nichts überlebte, blüht inzwischen die Artenvielfalt. Dafür wurde der Golfclub jetzt …
Vallyer Golfplatz als Naturparadies ausgezeichnet
Hartl (FW) schafft neben Löwis (CSU) erstmals Sprung in Bezirkstag
Der Landkreis ist künftig mit drei Kommunalpolitikern aus drei verschiedenen Parteien im Bezirkstag vertreten. Neben einer alten Bekannten von den Grünen kommen zwei …
Hartl (FW) schafft neben Löwis (CSU) erstmals Sprung in Bezirkstag
Die Bahn baut: Sperrungen und Ersatzverkehr für S7, BOB und Meridian - Bahnübergänge dicht
In den kommenden Wochen stehen gleich drei Baustellen in Warngau, Valley-Kreuzstraße und Holzkirchen an. Es drohen Vollsperrungen für den Straßenverkehr sowie …
Die Bahn baut: Sperrungen und Ersatzverkehr für S7, BOB und Meridian - Bahnübergänge dicht
Weyarn diskutiert: Wie viel Wachstum darf es sein?
Weyarn wächst. Das hat viele Vorteile. Wenn es so weiter geht, kommen aber große Veränderungen auf die Gemeinde zu. „Wollen wir das?“, fragt jetzt der Bürgermeister.
Weyarn diskutiert: Wie viel Wachstum darf es sein?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion