+
An der Bahnlinie Am Einfang soll ein neuer Zaun gebaut werden, um spielende Kinder zu schützen.

460 Meter Sperre zum Gleis

Der Schutzzaun gegen BOB: Gemeinde zahlt - Anwohner packen an

Die Gleise führen im Warngauer Wohngebiet Am Einfach direkt an spielenden Kindern vorbei. Der alte Zaun ist längst durch. Jetzt gibt‘s einen neuen, an dem sich alle beteiligen.

Warngau – Als das Wohngebiet Am Einfang unweit des Warngauer Bahnhofs vor rund 15 Jahren im Einheimischenprogramm bebaut und von vielen Familien mit Kindern bezogen wurde, sorgten Gemeinde und Eltern lieber gleich für Sicherheit: Um Unfälle auszuschließen, errichteten sie einen Maschendrahtzaun als Barriere zwischen Bahnlinie und Wohngebiet. Zwischenzeitlich ist der Zaun hinüber und bereits abgebaut. Doch nun ist Ersatz im Anmarsch.

Bürgermeister Klaus Thurnhuber (FWG) hatte sich zwischenzeitlich mit den Bewohnern des Gebiets besprochen. Die hatten zur vorigen Sitzung des Gemeinderats darum gebeten, ob die Gemeinde wieder einen Zaun spendiert. Das Gremium zeigte sich einverstanden, wenn die Anwohner auch selbst mit anpacken, um die Kosten im Rahmen zu halten (wie berichtet). Das ist nun beschlossene Sache: Der Gemeinderat hat einstimmig entschieden, das Material zu kaufen. Eine Valleyer Firma liefert die Zaunelemente und wird die Anwohner im Zuge dessen einweisen, wie der Zaun aufgebaut wird.

Der Zaun wird stabil ausgeführt, statt Maschendraht kommen Doppelstabmatten zum Einsatz. Die Schutzbarriere wird 1,20 Meter hoch und 460 Meter lang. Die Kosten dafür betragen gut 10.000 Euro. Mit dem Aufstellen kann allerdings erst im Oktober begonnen werden. Zuvor darf das Gebüsch, das den alten Maschendrahtzaun schon umwuchert hatte, aus Vogelschutzgründen nicht angetastet werden, erklärte Thurnhuber.

Reinhard Bücher (Grüne) regte an, ob sich die Gemeinde nicht gleich selbst an die Arbeiten dranhängen wolle, um die „Zaunkönige“ aufzuhalten, die auf dem schnellsten, aber gefahrvollen und unerlaubten Weg zum Bahnsteig einfach über die Gleise gehen. Das müsse man getrennt vom Zaunbau der Anwohner selbst erledigen, meinte Thurnhuber.  

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Achtung A8-Pendler: Lkw-Blockabfertigung löst Riesenstau bis Landkreis München aus
Die Lkw-Blockabfertigung wird nun zum Feierabend auch für alle zum Problem die vom Norden in Richtung Oberland und Rosenheim nach Hause fahren möchten. Und der Stau …
Achtung A8-Pendler: Lkw-Blockabfertigung löst Riesenstau bis Landkreis München aus
Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
Lieferwagen biegt vor Biker ab - schwer Unfall
Ein Valleyer war am Mittwoch mit seinem Motorrad in Oberlaindern auf der Miesbacher Straße unterwegs. Ein Lieferwagen kam ihm entgegen und bog plötzlich links ab.
Lieferwagen biegt vor Biker ab - schwer Unfall
Holzkirchen will mit MVG-Leihräder zum Radl-Pionier werden - ist aber gar nicht so einfach
Holzkirchen will das Münchner Leihradmodell übernehmen. Davon erhofft man sich viel, doch es gibt einige offene Fragen. Denn dem Markt droht ein Minusgeschäft.
Holzkirchen will mit MVG-Leihräder zum Radl-Pionier werden - ist aber gar nicht so einfach

Kommentare