+

Rettungskräfte suchen Wasserwalzen ab

Treibendes Surfbrett löst Großeinsatz aus

  • schließen

Wall - Ein herrenlos in der Mangfall treibendes Surfbrett löste am Sonntagnachmittag (7. August) einen Großeinsatz von Einsatzkräften aus.

Die Rettungskette wurde gegen 14.30 Uhr aktiviert, weil nicht auszuschließen war, dass ein Surfer oder Stand-up-Paddler verunglückt war. 

Eine Frau hatte das Surfbrett in der Mangfall bei Müller am Baum gesichtet; das Brett hing zunächst in einer Wasserwalze fest. Es bestand der Verdacht, dass auch ein Mensch in der Wasserwalze gefangen sein könnte. 

An der Suche beteiligten sich Kräfte der Wasserwachten Bad Wiessee, Tegernsee, Bad Aibling und Holzkirchen sowie die Feuerwehren aus Wall, Gotzing, Wies und Weyarn. Ein Rettungshubschrauber checkte die Mangfall zwischen Müller am Baum und Thalham, ein Notarzt hielt sich bereit.

Zwei Wasserwalzen wurden untersucht, die Ufer durchstreift. Glücklicherweise fand sich aber kein Mensch in Not.

Das Surfbrett wurde geborgen und wird als Fundsache bei der Gemeinde Warngau verwahrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BMW fängt plötzlich Feuer und brennt komplett aus
Nur ein verkohltes Blechgerippe blieb übrig von einem 5er BMW, der am Montagabend auf der Miesbacher Straße ausbrannte. Der Fahrer, ein Miesbacher (54) konnte sich noch …
BMW fängt plötzlich Feuer und brennt komplett aus
Quartett Medlz bringt frechen Charme auf die Bühne
Mit Musik der letzten 200 Jahre begeisterten die Sängerinnen der Gruppe Medlz aus Dresden das Publikum im Festsaal des Kultur im Oberbräu. Tosenden Applaus gab es für …
Quartett Medlz bringt frechen Charme auf die Bühne
Leonhardi 2017: Alle Umzüge, alle Hintergründe, alle Termine
Leonhardifahrten sind von Hundham über Kreuth am Tegernsee bis Bad Tölz eine uralte Tradition. Prächtige Gespanne ziehen aus, um ihren Segen zu bekommen. Jetzt geht‘s …
Leonhardi 2017: Alle Umzüge, alle Hintergründe, alle Termine
Gescheiterte Idee: Günstige Arbeiterwohnungen im Gewerbegebiet
CSU-Gemeinderat Sepp Sappl sen. will günstige Arbeiterunterkünfte im Gewerbegebiet-Ost schaffen. Weil das bauplanungsrechtlich nicht zulässig ist, zoffte sich nun der …
Gescheiterte Idee: Günstige Arbeiterwohnungen im Gewerbegebiet

Kommentare