Unfall bei Warngau im September 2020.
+
Der Tieflader rutschte eine Böschung hinunter. Dem Fahrer gelang es, sich selbstständig aus dem Führerhaus zu befreien.

Schwerer Unfall auf der B 318

Sattelzug prallt fast ungebremst in BMW

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Nahezu ungebremst prallte am Donnerstag (24. September) auf der B 318 bei Warngau ein schwerer Sattelzug in einen stehenden BMW. Beide Fahrer überstanden den Aufprall leicht verletzt. Die B 318 musste gesperrt werden.

Warngau - Der Aufprall war heftig und ließ Schlimmes befürchten: In voller Fahrt prallte am Donnerstag (24. September ) auf der B 318 bei Warngau ein voll beladener Sattelzug auf einen BMW, der abgebremst hatte, um nach links abzubiegen. Wie die Holzkircher Polizei mitteilt, hatten beide Fahrer Glück im Unglück und kamen mit leichten Verletzungen davon.

Nach Angaben der Polizei steuerte ein 40-jähriger Mann aus dem Landkreis Miesbach gegen 9.50 Uhr seinen Lkw auf der B 318 in Richtung Norden. Der Tieflader transportierte einen Baukran samt schwerer Betongewichte. Kurz vor Warngau zweigt nach links, noch vor der Abfahrt in Richtung Flugplatz und Sportplatz, eine Ortsverbindungsstraße ab, auf der man zur Kreisstraße MB 6 Warngau-Piesenkam gelangt. Dort hatte laut Polizei ein 31-jährigen BMW-Fahrer aus dem Landkreis Rosenheim verkehrsbedingt angehalten, um nach links in diese Ortsverbindungsstraße einzubiegen.

Der Lkw-Fahrer versuchte noch, nach rechts auszuweichen

Der Lkw-Fahrer bemerkte den BMW offenbar zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 40-Jährige versuchte noch, nach rechts auszuweichen, konnte aber einen nahezu ungebremsten Aufprall nicht mehr verhindern.

Dabei kam der Lkw samt Anhänger nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Dem Lkw-Fahrer gelang es, sich aus eigener Kraft aus dem Führerhaus zu befreien. Beide Fahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden summiert sich auf fast 100 000 Euro

Den Gesamtschaden beim Lkw samt Anhänger schätzt die Polizei auf mindestens 80 000 Euro. Der Sachschaden am BMW beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Beschädigt wurden auch Schilder und Verkehrszeichen, hier stehen 4000 Euro zu Buche.

Da vom Lkw Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde das Erdreich kontaminiert und musste ausgehoben werden. Der hier entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim sowie die Straßenbaubehörde waren vor Ort. Die Feuerwehr Warngau rückte aus, um die Sperrung der B 318 einzurichten und die Umleitung auszuschildern. Die Sperrung dauert zur Stunde (Donnerstag, 14.20 Uhr) noch an.

Auch interessant

Kommentare