+
Ausrollen und ausstechen: Kreisbäuerin Marlene Hupfauer zeigt, wie der Teig für ihre Platzerl am besten verarbeitet wird. Ihr Tipp: Zwischen zwei Folien ausrollen, um Mehl zu sparen. 

„Ich schau‘ auf regionale Produkte“

Unser Advents-Rezept des Tages: Mokka-Dukaten-Plätzchen

  • schließen

Kreisbäuerin Marlene Hupfauer backt gerne Plätzchen. Besonders wichtig ist ihr dabei die Verwendung von regionalen Produkten. Auf was dabei zu achten ist, verrät sie uns hier.

Warngau– Marlene Hupfauer ist die Kreisbäuerin im Landkreis Miesbach. Ihr ist eins besonders wichtig: „Ich schau‘ auf regionale Produkte.“ Fürs jährliche Plätzchenbacken kommen deshalb auch nur Butter, Eier und Milch aus der „Nachbarschaft“ in die Küche der Warngauerin. Wie sie mit diesen ihre Mokkadukatenplätzchen zubereitet, verrät sie hier.

Alle Zutaten verarbeitet sie zunächst zu einem Mürbteig und stellt ihn für zwei Stunden kalt. Den Teig rollt sie anschließend etwa zwei Millimeter dick aus. Hupfauers Tipp: „Zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen. Dann braucht man nicht so viel Mehl.“ Ist der Teig erstmal platt, sticht die Kreisbäuerin die Plätzchen aus, legt sie auf ein Backblech mit Backpapier und backt sie sieben Minuten lang bei 170 Grad (Heißluft). Bevor es weiter geht: auskühlen lassen.

Alle unsere winterlichen und weihnachtlichen Rezepte vom Tafelspitz-Spezial bis zum Zuckerball finden Sie hier.

Für die Füllung das Kokosfett zerlaufen lassen. Ist es nicht mehr heiß, mit den restlichen Zutaten vermischen, zu einer cremigen Masse aufschlagen und für rund 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Masse leicht fest ist. Nun immer zwei Plätzchen damit zusammensetzen.

Die fertigen Mokkadukatenplätzchen

Auch für die Glasur lässt Hupfauer das Kokosfett zerlaufen, mischt Kaffee und Puderzucker unter und verrührt alles mit einem Schneebesen. Nun streicht sie die Glasur mit einem Pinsel auf die Plätzchen und verziert diese mit Schokobohnen.

Allen, die ihre Plätzchen mit Produkten aus der Region backen wollen, rät die Kreisbäuerin dazu, auf das Identitäts- und Genusstauglichkeitskennzeichen zu achten. „Wer auf Produkte aus Bayern Wert legt“, sagt Hupfauer, „kann die Herkunft auf www.milchland-bayern.de nachschauen.“

Die Zutaten:

Mürbeteig: 300 g Mehl, 1 EL Kakao, 125 g Zucker, 1 Ei, 1EL Milch, 4 Tropfen Bittermandel, 125 g Butter

Füllung: 125 g Kokosfett, 65 g Puderzucker, 4 Tropfen Rumaroma, 1 Ei, 1 Vanillezucker, 1 EL starker Bohnekaffee, 1 TL Kakao, 50 g fein gemahlene Mandeln

Glasur: 100 g Puderzucker, 2 EL starker Bohnekaffee, 2 EL Kokosfett

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gasleck in Oberlaindern: Mehrere Feuerwehren im Großeinsatz
Am Vormittag gab es einen Großalarm für die Landkreis-Feuerwehren: Ein Gasleck wurde in Oberlaindern festgestellt. Gas trat aus. Die Umgebung musste weiträumig …
Gasleck in Oberlaindern: Mehrere Feuerwehren im Großeinsatz
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 21. Juni
Den WM-Tipp haben heute Thomas Gschwendtner, Trainer des SC Höhenrain, und Merkur-Redakteur Klaus-Maria Mehr.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 21. Juni
Pop-up-Store in Holzkirchen: Ein Laden für Querdenker
Kreativ, innovativ, regional: Ab 19. Juli können Start-Ups in einem Pop-Up-Store in Holzkirchen für einen Monat ihre Produkte präsentieren und verkaufen. Die Suche nach …
Pop-up-Store in Holzkirchen: Ein Laden für Querdenker
Tieferlegung der B 318 in Warngau: Es dauert nochmal länger
Es ist nicht die erste Hiobsbotschaft: Die Freigabe der tiefergelegten B318 in Oberwarngau verzögert sich abermals. Was die Behörde nicht sagt und der erneut geänderte …
Tieferlegung der B 318 in Warngau: Es dauert nochmal länger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.