1 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.
2 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.
3 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.
4 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.
5 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.
6 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.
7 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.
8 von 8
Ein schwerer Zusammenstoß hat sich am Samstagnachmittag auf der B472 bei Wall ereignet. Auch Kinder wurden dabei verletzt.

Frau kommt auf Gegenfahrbahn

Schwerer Verkehrsunfall bei Wall: Zwei Mütter und vier Kinder verletzt 

  • schließen

Am 15. Dezember hat sich auf der B472 ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 41-Jährige kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer 44-Jährigen.

Welche Ängste zwei Mütter am Samstagabend bei einem Unfall auf der B 472 bei Wall ausstanden, mag man sich kaum vorstellen. Beide hatten ihre zwei kleinen Kinder auf dem Rücksitz, als ihre Autos gegen 17 Uhr zusammenstießen. Alle sechs erlitten schwere Verletzungen.

Ein dreijähriges Mädchen wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Murnau geflogen. Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Thalmühler Berg, etwa 100 Meter östlich der Einmündung Hummelsberger Straße. Eine 41-jährige Waakirchnerin fuhr mit ihrem Skoda sowie ihren beiden Mädchen (drei und sechs Jahre) von Miesbach bergauf nach Westen, als sie aus ungeklärter Ursache – die Fahrbahn war trocken und schneefrei – nach links auf die Gegenfahrbahn kam. Dort rammte ihr Skoda mit der linken Front die linke Seite eines Ford Kuga, gesteuert von einer 44-jährigen Schlierseerin; diese hatte ebenfalls ihre Kinder im Auto, ein dreijähriges Mädchen und einen sechsjährigen Bub.

Laut Polizei erlitten alle Beteiligten schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wie die Polizei auf Nachfrage erklärte, waren bei der dreijährigen Tochter der Waakirchnerin zunächst schlimmere Verletzungen befürchtet worden, die sich in der Klinik gottlob als weniger gravierend herausstellten.

Die Feuerwehren Wall, Dürnbach, Miesbach und Wies rückten mit insgesamt elf Fahrzeugen und 65 Aktiven aus. Unter der Einsatzleitung von Benjamin Oberdorf, Zweiter Kommandant der Waller Wehr, sicherten sie die Unfallstelle, zudem organisierten sie die Umleitung über Wall. Die Bundesstraße war bis 20.30 Uhr gesperrt. Noch in der Nacht traf ein Gutachter ein, die Feuerwehr leuchtete für ihn das Terrain aus. Die beiden Autos haben nur noch Schrottwert. Die Holzkirchner Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 35 000 Euro.

 

Lesen Sie auch: Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Otterfing
Bezirksmusikfest: Tausende Musiker und Zuschauer in Otterfing
Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hat der Musikverein Otterfing in diesem Jahr das Musikfest des Bezirks Isar-Mangfall im Musikbund Ober- und Niederbayern …
Bezirksmusikfest: Tausende Musiker und Zuschauer in Otterfing
Waakirchen
Oberlandler Gaufest 2019 in Waakirchen: Tausende Trachtler setzen eindrucksvolles Zeichen
Bewegender Festgottesdienst, imposanter Festzug und dann Feiern bei Tanz und Musik im riesigen Festzelt: Das Trachtengaufest mit 5000 Teilnehmern und nochmal so vielen …
Oberlandler Gaufest 2019 in Waakirchen: Tausende Trachtler setzen eindrucksvolles Zeichen