+

Beinahe-Unfall auf der B 318

Gefährliche Manöver: Fiatfahrer überholt Abschleppwagen und bremst ihn dann aus 

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Hinter einem Abschleppwagen ging es am Dienstag (16. Juni) einem Fiatfahrer aus München wohl zu langsam vorwärts auf der B 318. Laut Polizei riskierte er bei Krottenthal (Gemeinde Warngau) erst ein gefährliches Überholmanöver und „rächte“ sich danach offenbar beim Abschleppwagen durch waghalsiges Ausbremsen.

Warngau – Das Pannenhilfsfahrzeug, gesteuert von einem 53-jährigen Haushamer, war gegen 12.40 Uhr auf der B 318 in Richtung Holzkirchen unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung Krottenthal wurde der Abschleppwagen, trotz Gegenverkehr, von einem Unbekannten in einem weißen Fiat (Münchner Kennzeichen) überholt. Ganz knapp vor dem Überholten scherte der Fiat wieder ein.

Nach Angaben der Polizei bremste der Fiatfahrer danach so stark und plötzlich ab, dass der Haushamer auf die Gegenfahrbahn ausweichen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Verletzt wurde bei diesen gefährlichen Manövern niemand.

Gegen den Fiatfahrer leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Nummer 0 80 24 /90 740 bei der Holzkirchner Polizei zu melden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ampeln bleiben aus
Die Ampeln an der Münchner Straße in Holzkirchen bleiben auch künftig nachts ausgeschalten. Auch, weil die meisten Autofahrer sich an die Regeln halten.
Ampeln bleiben aus
Die Feuerwehr-Fee will feiern
Die Vorfreude währte lange – und stürzte jäh ab: Mit großen „Wumms“ und vielen Gästen hätte die Holzkirchner Feuerwehr an diesem Wochenende gerne ihr 150-jähriges …
Die Feuerwehr-Fee will feiern
Anwohner nimmt „undefinierbaren Geruch“ wahr - und ruft Feuerwehr: Die kann sich das Lachen nicht verkneifen
Ein „aufmerksamer“ Holzkirchner nahm einen - ihm offenbar unbekannten - Geruch wahr - und rief die Feuerwehr. Die rückte auch mit einem Großaufgebot an - und dann gleich …
Anwohner nimmt „undefinierbaren Geruch“ wahr - und ruft Feuerwehr: Die kann sich das Lachen nicht verkneifen
Ausreißer (3) im Kinderhubschrauber bespaßt
Ein dreijähriger Ausreißer hat am Freitagvormittag die Polizei auf den Plan gerufen. Die Suche endete glücklich - am Kinderhubschrauber.
Ausreißer (3) im Kinderhubschrauber bespaßt

Kommentare